Ernährungspyramide: Fisch, Fleisch, Wurst und Eier

Fisch und Fleisch liefern Eiweiß sowie verschiedene Vitamine und Mineralstoffe – z.B. Jod, Vitamin D (Fisch) oder B-Vitamine und Magnesium, Eisen und Zink (Fleisch). Fetter Seefisch enthält zudem Omega-3-Fettsäuren, Eier sind eine gute Eiweißquelle.

Wie viel? Wöchentlich

  • Mindestens ein bis zwei Portionen Fisch in der Woche (1 Portion = 1 handtellergroßes, fingerdickes Stück). Ideal ist fetter Seefisch wie Makrele, Lachs, Thunfisch oder Hering, aber auch heimischer Kaltwasserfisch wie Saibling.

  • Maximal drei Portionen fettarmes Fleisch (Portionsgröße wie bei Fisch) oder fettarme Wurstwaren (bis zu drei handtellergroße, dünne Scheiben) pro Woche z.B. mageres Hühnerfleisch und Schinken. Rotes Fleisch wie Rind, Schwein oder Lamm und Wurstwaren sollten eher selten gegessen werden.

  • Bis zu drei Eier in der Woche. Beachten Sie dabei, dass Eier oft auch in verarbeiteter Form in verschiedenen Lebensmitteln enthalten sind (z.B. in Nudeln, Gebäck, Mehlspeisen).

Wie groß ist eine Portion?

Lebensmittel Menge
3 Portionen Fleisch und fettarme Wurstwaren Insgesamt 300 – 450 Gramm
1 Portion Fisch ca. 150 Gramm

*zum Beispiel zwei Portionen Fleisch und eine Portion Wurst pro Woche.

Weitere Informationen erhalten Sie unter:

Die verwendete Literatur finden Sie im Quellenverzeichnis.

Letzte Aktualisierung: 15. Juli 2020

Abgenommen durch: Redaktion Gesundheitsportal

Expertenprüfung durch: Univ.-Prof. Dr. Jürgen König

Zurück zum Anfang des Inhaltes