Erklärung zur Barrierefreiheit

Das Bundesministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz ist bemüht, seine Websites im Einklang mit dem Web-Zugänglichkeits-Gesetz (WZG) idgF zur Umsetzung der Richtlinie (EU) 2016/2102 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 26. Oktober 2016 über den barrierefreien Zugang zu den Websites und mobilen Anwendungen öffentlicher Stellen (ABl. L 327 vom 2.12.2016, S. 1) barrierefrei zugänglich zu machen.

Diese Erklärung zur Barrierefreiheit gilt für die Website www.gesundheit.gv.at.

Stand der Vereinbarkeit mit den Anforderungen

Diese Website ist wegen der folgenden Unvereinbarkeiten und Ausnahmen teilweise mit Konformitätsstufe AA der „Richtlinien für barrierefreie Webinhalte Web – WCAG 2.1 entsprechend der geltenden harmonisierten europäischen Norm „Europäischer Standard EN 301 549 V2.1.2 (2018.08)“ vereinbar.

Nicht barrierefreie Inhalte

Die nachstehend aufgeführten Inhalte sind aus den folgenden Gründen nicht barrierefrei:

a) Unvereinbarkeit mit den Barrierefreiheitsbestimmungen

Unvereinbarkeiten mit Richtlinie 1.1 Textalternativen

1.1.1 Nicht-Text-Inhalt

  • Die verlinkten und per CSS eingefügten Icons für „Drucken“, „RSS“ und „Teilen“ haben keine Textalternative.
  • Das per CSS eingefügte Achtung-Icon ist informationstragend, allerdings hat es keine Textalternative.

Unvereinbarkeiten mit Richtlinie 1.3 Anpassbar

1.3.1 Info und Beziehungen

  • Das das per CSS eingefügte Achtung-Icon ist informationstragend, allerdings hat es keine Textalternative.
  • Es gibt Listen von Links, die nicht mit einer HTML-Liste gruppiert sind.
  • Es gibt Überschriften, die zwar wie Überschriften aussehen, die jedoch nicht entsprechend mit den Überschriften-Tags ausgezeichnet sind.
  • Es gibt Tabellen, bei denen die Zeilen-/Spaltenüberschriften nicht richtig ausgezeichnet sind und die keinen Gültigkeitsbereich zugewiesen haben.

1.3.3 Sensorische Eigenschaften

  • Die verlinkten und per CSS eingefügten Icons für „Drucken“, „RSS“ und „Teilen“ haben keine Textalternative.
  • Das das per CSS eingefügte Achtung-Icon ist informationstragend, allerdings hat es keine Textalternative.

1.3.5 Identify Input Purpose

  • Es gibt Eingabefelder wie „E-Mail-Adresse“ und „Name“ (Feedback-Formular, Newsletter-Anmeldung) bei denen autocomplete nicht mit den entsprechenden Werten wie „email“ und „name“ gesetzt ist.

Unvereinbarkeiten mit Richtlinie 1.4 Unterscheidbar

1.4.1 Benutzung von Farbe

  • Wählt man in einem Quiz keine Antwort aus und geht trotzdem auf weiter, dann werden die Eingabefelder nur farblich markiert.

1.4.10 Reflow

  • Auf manchen Seiten gibt es ein Inhaltsverzeichnis. Ist das Fenster schmal (Mobilansicht), dann ist das Inhaltsverzeichnis ausgeblendet.

1.4.11 Non-Text Contrast

  • Auf der Startseite im ersten Slider haben die Pfeile „Nächstes Element im Karussell“ und „Voriges Element im Karussell“ bei schmälerem Browserfenster je nach Bild zu wenig Kontrast.

1.4.13 Content on Hover or Focus

  • Fährt man mit der Maus auf der GDA-Detailseite über einen Info-Button, dann öffnet sich ein Tooltip. Dieser geöffnete Tooltip lässt sich dann jedoch nicht mit der Maus abfahren. Sobald man vom Button mit der Maus wegfährt, schließt sich der Tooltip. Zudem kann man den Tooltip nicht per ESC-Taste schließen.

Unvereinbarkeiten mit Richtlinie 2.4 Navigierbar

2.4.2 Seite mit Titel versehen

  • Auf manchen Seiten spiegelt der Seitentitel nicht den Inhalt wieder.

2.4.3 Fokus-Reihenfolge

  • Die Fokusreihenfolge ist im Bereich „Mein Wegweiser“ nicht sehr logisch und je nach Ansicht (Mobil, Desktop) unterschiedlich.

2.4.7 Fokus sichtbar

  • Es gibt Links, bei denen der Fokus nicht gut sichtbar ist.

Unvereinbarkeiten mit Richtlinie 2.5 Input Modalities

2.5.3 Label in Name

  • Beim Eingabefeld der Suche kommt die visuelle Beschriftung nicht im Accessible Name vor.

Unvereinbarkeiten mit Richtlinie 3.1 Lesbar

3.1.2 Sprache von Teilen

  • Es gibt fremdsprachige Texte deren Sprache nicht ausgezeichnet ist.

Unvereinbarkeiten mit Richtlinie 3.3 Hilfestellung bei der Eingabe

3.3.1 Fehlererkennung

  • Wählt man in einem Quiz keine Antwort aus und geht trotzdem auf weiter, dann werden die Eingabefelder nur farblich markiert.

3.3.3 Fehlerempfehlung

  • Wählt man in einem Quiz keine Antwort aus und geht trotzdem auf weiter, dann werden die Eingabefelder nur farblich markiert.

Unvereinbarkeiten mit Richtlinie 4.1 Kompatibel

4.1.1 Syntaxanalyse

  • Der Sourcecode der Seiten ist nicht ganz valide.

4.1.3 Status Messages

  • Es gibt Status Meldungen, die nicht mit der Rolle „status“ ausgezeichnet sind (z.B. Ergebnis: xx GDA gefunden).
  • Es gibt wichtige Meldungen, die nicht mit der Rolle „status“ ausgezeichnet sind (z.B. Wartungshinweis auf der Startseite).

Es ist geplant, dass bis Dezember 2022 alle Unvereinbarkeiten sukzessive beseitigt werden.

b) Unverhältnismäßige Belastung

Die auf manchen Seiten enthaltenen Videos sind gehostet und auf der Video-Plattform Youtube veröffentlicht. Es ist nicht möglich, für einige dieser Videos die geforderten Audiobeschreibungen zur Verfügung zu stellen. Damit ist das WCAG-Erfolgskriterium 1.2.5 (Audiodeskription aufgezeichnet) nicht erfüllt. Wir sind der Ansicht, dass eine Behebung eine unverhältnismäßige Belastung im Sinne der Barrierefreiheitsbestimmungen darstellen würde. Es ist geplant, dass bis Dezember 2022 anstelle der Audiobeschreibungen Alternativen für zeitbasierte Medien als Text zur Verfügung gestellt werden.

c) Die Inhalte fallen nicht in den Anwendungsbereich der anwendbaren Rechtsvorschriften

Inhalte von Dritten, beispielsweise Broschüren, Formulare und Videos von anderen Organisationen, die nicht im Einflussbereich von gesundheit.gv.at liegen, sind von der Richtlinie (EU) 2016/2101 ausgenommen. Für diese Inhalte Dritter kann bezüglich Vereinbarkeit mit Barrierefreiheitsbestimmungen keine Aussage getroffen werden.

Erstellung dieser Erklärung zur Barrierefreiheit

Diese Erklärung wurde am 01.06.2022 erstellt.

Die Bewertung der Vereinbarkeit der Website mit dem WZG zur Umsetzung der Anforderungen der Richtlinie (EU) 2016/2101 erfolgte in Form einer Fremdevaluierung nach WCAG 2.1 im Konformitätslevel AA durch das Kompetenznetzwerk KI-I in Linz im Mai/Juni 2022. Überprüft wurden die folgenden Seiten:

  • Startseite
  • Landingpage Gesund leben
  • Lebenslagen – Übersicht
  • Lebenslage Gesund bleiben
  • Factsheet Gesund bewegen und trainieren
  • Inhaltsseite Impressum
  • Quiz Ernährung
  • Gruppierung Laborwerte-Tabelle
  • Knotenseite     Gesundheitssuche
  • Laborwert (Alkohol)
  • Lexikon
  • News-Übersicht Aktuelles im Überblick
  • News-Artikel welt-AIDS-Tag: HIV-Infektionen öfter unerkannt
  • Angemeldete Startseite
  • Fehlerseite 404
  • Microsite Kontaktstelle Patientenmobilität
  • Sitemap
  • GDA-Suche
  • GDA-Details
  • Feedback
  • Newsletter abonnieren
  • Suchergebnis

Einzelne Seiteninhalte werden von der Web-Redaktion bei Veröffentlichung neuer Inhalte regelmäßig geprüft.

Feedback und Kontaktangaben

Die Angebote und Services auf dieser Website werden laufend verbessert, ausgetauscht und ausgebaut. Dabei ist uns die Bedienbarkeit und Zugänglichkeit ein großes Anliegen.

Wenn Ihnen Barrieren auffallen, die Sie an der Benutzung unserer Website behindern, etwa Probleme, die in dieser Erklärung nicht beschrieben sind oder Mängel in Bezug auf die Einhaltung der Barrierefreiheitsanforderungen, so bitten wir Sie, uns diese per E‑Mail mitzuteilen.

Wir werden Ihre Anfrage prüfen und Sie ehestmöglich kontaktieren.

Sämtliche Mitteilungen und Anregungen senden Sie uns bitte an gesundheitsportal@goeg.at mit dem Betreff "Meldung einer Barriere am Gesundheitsportal". Bitte beschreiben Sie das Problem und führen Sie uns die URL(s) der betroffenen Webseite oder des Dokuments an.

Kontakt:
Gesundheit Österreich GmbH
E-Mail: gesundheitsportal@goeg.at

Durchsetzungsverfahren

Bei nicht zufriedenstellenden Antworten aus oben genannter Kontaktmöglichkeit können Sie sich mittels Beschwerde an die Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft mbH (FFG) wenden. Die FFG nimmt über das Kontaktformular Beschwerden auf elektronischem Weg entgegen: Kontaktformular der Beschwerdestelle.

Diese Beschwerden werden von der FFG dahingehend geprüft, ob sie sich auf Verstöße gegen die Vorgaben des Web-Zugänglichkeits-Gesetzes, insbesondere Mängel bei der Einhaltung der Barrierefreiheitsanforderungen, durch den Bund oder einer ihm zuordenbaren Einrichtung beziehen.

Sofern die Beschwerde berechtigt ist, hat die FFG dem Bund oder den betroffenen Rechtsträgern Handlungsempfehlungen auszusprechen und Maßnahmen vorzuschlagen, die der Beseitigung der vorliegenden Mängel dienen. Weitere Informationen zum Beschwerdeverfahren


Letzte Aktualisierung: 7. Juni 2022

Erstellt durch:
Zurück zum Anfang des Inhaltes