Gesundheitsportal
Inhaltsbereich
Symbolfoto Blüteneiswürfel © san_ta

Blüten-Eiswürfel (mit Gänseblümchen)

Frisch gepflückte, essbare Blüten aus dem Garten, der Wiese oder vom Wegrand (. . . darauf achten, dass sie ungespritzt sind!)  

Zutaten (zum Beispiel):
 
Lavendel
Thymian
Gänseblümchen
Holunderblüten
Veilchen
Rosen
Kornblumen
Ringelblumen
Kapuzinerkresse
Malven
Borretsch

Zubereitung

  • Blüten ernten und die grünen Stiele entfernen.
  • Die Blüten in Eiswürfelformen als Ganzes oder zerkleinert einlegen und mit Wasser aufgießen.
  • Mehrere Stunden gefrieren lassen und anschließend in Getränken servieren.
 

Vorsicht, giftig: Keinesfalls darf man die Blüten von Oleander, Rhododendron, Akelei, Goldregen, Schneerose, Herbstzeitlose, Eisenhut, Fingerhut, Tomaten und Kartoffeln verwenden oder essen!

Dieses Rezept (adaptierte Version) stammt von

„die umweltberatung“ Rezepte der Saison – Kochen mit Genuss!

Drucken RSS-Feed Teilen Feedback
Zum Seitenanfang springen Transparente Grafik zwecks Webanalyse