Hepatitis F und G

Die mit Abstand häufigsten Ursachen einer Leberentzündung viralen Ursprungs sind die Hepatitis-A- bis -E-Virus-Infektionen. Dennoch lassen sich nicht alle viralen Hepatitiserkrankungen auf diese Viren zurückführen. Solche Leberentzündungen werden Non-A-E-Virushepatitiden genannt. Unter anderem können beispielsweise Zytomegalieviren (CMV) und Epstein-Barr-Viren (EBV) eine virale Leberentzündung auslösen.

Die sogenannten Hepatitis-G- und -F-Viren wurden bis vor etwa 20 Jahren als mögliche Ursachen für virusbedingte Hepatitiserkrankungen in Erwägung gezogen. Es stellte sich jedoch heraus, dass Hepatitis-F-Viren höchstwahrscheinlich gar nicht existieren und Hepatitis-G-Viren keine Leberentzündung auslösen können.

Hepatitis F

Bei der Publikation über das sogenannte „Hepatitis-F-Virus“ handelte es sich um eine Fehlpublikation. Das vermutete Hepatitis-F-Virus scheint nicht zu existieren.

Hepatitis G

Beim sogenannten "Hepatitis-G-Virus" - eigentlich GB-Virus C (GBV C) - weiß man seit 1998, dass es kein Hepatitiserreger ist. Bei diesem Virus handelt es sich um ein Flavivirus, das gehäuft bei Hepatitis-C-Infizierten bzw. bei HIV-positiven Menschen vorkommt. Beim GB-Virus C ist interessant, dass sich bei HIV-Infizierten mit zusätzlicher GBV-C-Infektion anscheinend ein milderer Krankheitsverlauf entwickelt. In Betracht kommende Ursachen dieses möglichen Zusammenhanges werden derzeit überprüft.

Die verwendete Literatur finden Sie im Quellenverzeichnis.

Letzte Aktualisierung: 29. Januar 2019

Abgenommen durch: Redaktion Gesundheitsportal

Expertenprüfung durch: Univ.-Prof. Dr. Michael Gschwantler

Mein Wegweiser

Ich fühle mich krank

Wo finden Sie rasch Hilfe bei Beschwerden? Wie können Sie sich auf einen Aufenthalt im Krankenhaus vorbereiten? Was sagt ein Laborbefund aus? Erfahren Sie mehr zu diesen und anderen Themen.

Zur Lebenslage "Ich fühle mich krank"
Zurück zum Anfang des Inhaltes