Gesundheitsportal
Inhaltsbereich
Mädchen mit Jausenbrot © st-fotograf
Mädchen mit Jausenbrot © st-fotograf

Gesunde Jause von zu Hause

Eine ausgewogene Vormittagsjause wirkt einem raschen Leistungsabfall entgegen und stellt ausreichend Energie und Nährstoffe zur Verfügung. Im Idealfallfall sollte in der Früh genügend  Zeit eingeplant werden, um eine gesunde, frische Schuljause vorbereiten zu können. Sollte es in der Früh mal knapp sein, kann diese auch am Vorabend vorbereitet werden. In netter, ansprechender Aufmachung, z.B. in einer bunten Jausenbox mit Trinkflasche, lustigen Servietten und kindergerecht geschnittenem Obst, Gemüse und Broten greifen auch die Kids gerne bei der gesunden Variante zu.

Nährstoffmix als Pausenkick

Bei einer gesunden Jause dürfen nicht fehlen: Getreideprodukte, Milch und Milchprodukte, frisches Obst und Gemüserohkost sowie zuckerfreie/-arme Getränke. Zählt ihr Kind zu den  Frühstücksmuffeln, kann die Vormittagsjause ruhig ein wenig größer ausfallen!

Die Jause sollte abwechslungsreich sein und folgende Komponenten beinhalten:

Volle Getreidepower

Vollkornbrot und -gebäck (z.B. mit magerem Käse, Schinken oder Topfenaufstrich und frischen Kräutern belegt) oder Müsli (Löffel nicht vergessen) liefern, Kohlenhydrate und Ballaststoffe und viele Mineralien bei niedrigem Fettanteil.

Kalzium- und Eiweißlieferanten

Milch und Milchprodukte versorgen das Kind mit wertvollem Eiweiß und Kalzium. Kalzium ist u.a. für das Wachstum von Knochen und Zähnen wichtig. Geeignet sind z.B. Milch, Joghurt, Buttermilch oder Topfencreme. Achtung: Viele Milchprodukte (z.B. Trinkjoghurt, Fruchtjoghurt etc.) enthalten zu viel an Zucker und/oder teilweise hohe Mengen Fett. Als praktische Orientierungshilfe dient z.B. die Milchliste des Instituts Sipcan, die handelsübliche Milchprodukte anhand bestimmter Kriterien bewertet: Gesamtzuckergehalt von max. 12 g/100 ml bzw. 100 g (inkl. natürlichem Milchzucker), Gesamtfettgehalt von max. 4,2 Prozent (Referenz: nicht standardisierte Milch) sowie keine Süßstoffe und/oder Zuckeraustauschstoffe. Die gesamte Auflistung und Bewertung der verschiedenen Milchprodukte erhalten Sie in der Milchliste (auch verfügbar als App): www.sipcan.at/milchliste

Am besten frisch – Obst und Gemüse

Obst und Gemüse eignen sich hervorragend als gesunder Snack zwischendurch. Verwenden Sie diese frisch, wenn möglich roh und saisonal. Farbenfrohe Sorten, die leicht gegessen bzw. aufgeschnitten werden können, z.B. Äpfel, Trauben, Paprika, Tomaten, Karotten, Radieschen etc. eignen sich besonders. In kindergerechten Portionen (Spalten, Sticks, Spießchen etc.) tun sich die Kinder beim Essen meist leichter. Beträufeln mit etwas Zitronensaft verhindert das Braunwerden.

Quetschies weniger geeignet

Praktisch verpackt, ungekühlt haltbar und noch dazu mit Obst – das klingt dem ersten Anschein zufolge ideal als Jause zwischendurch: Quetschies und andere pürierte Fruchtzubereitungen im Quetschbeutel sind dennoch nicht als tägliche Portion Obst geeignet und sollten diese auch nicht ersetzen. Viele Produkte weisen – trotz der Verpackungsangabe „ohne Zuckerzusatz“ – hohe Zuckermengen auf, da häufig Saftkonzentrate aus z.B. Apfelsaft- oder Traubensaft enthalten sind. Da Quetschies nicht gekaut werden müssen, kann sich dies  u.a. auch auf die Zahngesundheit negativ auswirken. Quetschies sollten eher als Süßigkeit denn als Obst betrachtet werden und nur selten konsumiert werden.

Trinken nicht vergessen

Leitungswasser, Mineralwasser, (stark) gespritzte Fruchtsäfte, ungesüßte Früchte- und Kräutertees sind auch für Kinder die beste Wahl. Nicht geeignet sind koffeinhaltige Getränke wie z.B. Cola, Energydrinks, schwarzer und grüner Tee, Kaffee sowie stark zuckerhaltige Getränke.

Naschen erlaubt

Natürlich darf auch einmal die eine oder andere Süßigkeit dabei sein – jedoch sollte sie nicht zur täglichen Gewohnheit werden. Naschverbote bringen nur wenig. Sie machen die Naschereien erst recht interessant.

Kindersnacks bieten keine Vorteile

Spezielle Kinderlebensmittel sind nicht notwendig. Diese enthalten oft zu viel Zucker und Fett. Süße Snacks sind kein vollwertiger Ersatz für eine gesunde Jause. 

Jausenbox und Trinkflasche

Neben der Jause ebenso wichtig: eine stabile Jausenbox, die frisch hält, gut verschließt, lebensmittelecht und spülmaschinenfest sowie am besten mehrfach geteilt ist. So sieht das Essen auch am späten Vormittag noch frisch und appetitlich aus. Für die Aufbewahrung von Getränken eignen sich stabile Flaschen. Sie sollten hygienisch und lebensmittelecht sowie gegen Fruchtsäure beständig sein, keine Substanzen an das Getränk abgeben sowie mit heißen Getränken gefüllt werden können. Außerdem sollten sie kratzfest sowie bruchsicher sein, dicht schließen und über einen kindergerechten Verschluss verfügen.

Verwenden Sie keine unbeschichteten Gefäße aus Aluminium und keine Alufolie zum Aufbewahren von stark säure- oder salzhaltigen Lebensmitteln (wie z.B. Tomatensauce, Rhabarberkompott, Apfelmus etc.). Achten Sie bei Trinkflaschen aus Aluminium darauf, die Innenbeschichtung nicht zu beschädigen. Sollte diese z.B. Kratzer oder Dellen aufweisen, verwenden Sie die Flasche nicht weiter. Weitere Informationen erhalten Sie unter Aluminium in Verbraucherprodukten

Beispiel für eine gesund gefüllte Jausenbox:

  • Vollkornbrot mit magerem Käse, Schinken, Salatblatt und Gurkenscheiben,
  • Topfenbrot mit etwas Kräutersalz und Kräutern,
  • Schinken-Frischkäse-Weckerl (vorzugsweise aus Vollkorn),
  • Cocktailtomaten, Gurken- oder Karottensticks,
  • Apfel, Birne (in Spalten mit Zitronensaft beträufelt)
  • Joghurt mit frischen Früchten oder Getreideflocken, Topfencreme mit Joghurt vermischt und frischen Früchten oder Getreideflocken (bei Joghurt und Cremen Löffel mit einpacken), Smoothie mit Joghurt oder Buttermilch und frischen Früchten gemixt,
  • Muffins aus Vollkornmehl mit z.B. Banane, Heidelbeeren, aber wenig zugesetztem Zucker.

Video: Ideen für die gesunde Jause 

Weitere Ideen und Rezepte für die gesunde Jause erhalten Sie in folgendem Video:

Thumbnail

Beratung & Hilfe

Die gute Wahl – ein Projekt für Schulbuffets (BMSGPK)

Nationaler Aktionsplan Ernährung (BMSGPK)

Downloads & Broschüren

Arbeiterkammer Niederösterreich: Kinderernährung: Herausforderung im Alttag

FGÖ-Initiative „Kinder essen gesund“: Hier finden Sie zahlreiche Rezepte, Spiele, Lernmaterialien und Videos rund um das Thema „Gesunde Ernährung bei Kindern“.

Leitlinie Schulbuffet (BMSGPK)

Rezepte für die Schuljause (SIPCAN) 

Richtlinien für Buffetbetriebe an Bundesschulen (BMBF)

Tipps für die ideale Schuljause (SIPCAN)

Tools & Quizzes

Video von „Richtig essen von Anfang an!“ (REVAN): Gesunde Jause für 4-10-Jährige
Drucken RSS-Feed Teilen Feedback
Zum Seitenanfang springen