Gesundheitsportal
Inhaltsbereich

Rückenmarkshautentzündung

 
Entzündung der Hirn- und/oder Rückenmarkshäute 

Eine Entzündung der Hirn- bzw. Rückenmarkshäute (Meningen) kann verschiedene Ursachen haben wie beispielsweise eine Infektion mit Bakterien oder Viren. So kann sie beispielsweise durch direkte (z.B. bei einer Mittelohrentzündung) oder indirekte (über das Blut) Ausbreitung der Erreger oder auch bei einem Schädelbruch entstehen. Häufige Symptome sind Kopfschmerz, Fieber, Erbrechen, Nackensteifigkeit, Bewusstseinstrübung bis hin zum Koma. Die Diagnose wird zumeist durch eine Lumbalpunktion (Entnahme von Gehirn-Rückenmarksflüssigkeit aus dem Wirbelkanal) gestellt. Eine Meningitis muss unbedingt ärztlich behandelt werden und ist im Falle der Übertragbarkeit eine meldepflichtige Erkrankung. 
Synonyme: Hirnhautentzündung, Meningitis
Drucken RSS-Feed Teilen Feedback
Zum Seitenanfang springen