Hirselaibchen mit Spargel

Zutaten für 4 Portionen (2 große und 2 kleine Esser):
- 3 Stängel Petersilie
- 1 Becher Hirse
- 2 Becher Wasser
- 1 Ei
- Öl zum Braten
- 2 Handvoll grüner Spargel
- 2 Esslöffel Olivenöl
- Salz, Pfeffer
- Saft einer halben Bio-Zitrone
 

Zubereitung:

  • Petersilie waschen und fein schneiden.
  • Hirse im Sieb warm abspülen und in einen Topf geben.
  • Wasser dazugeben und Deckel daraufgeben.
  • 8 Minuten kochen lassen.
  • Ausschalten und 10 Minuten nachquellen lassen.
  • Ei aufschlagen und zur Hirse geben.
  • Petersilie und Salz dazugeben und gut vermischen.
  • Mit den Händen Laibchen formen.
  • Öl in der Pfanne erhitzen und die Laibchen von jeder Seite etwa 5 Minuten braten.
  • Auf Küchenpapier abtropfen lassen.
  • Spargel waschen und in Stücke schneiden.
  • Olivenöl in der sauberen Pfanne erhitzen.
  • Spargel darin anbraten. Umrühren!
  • Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft würzen.

Dieses Rezept stammt aus der Broschüre In die Küche fertig los! der Initiative Kinder essen gesund.

Tipp

  • Für mehr Würze 2 Esslöffel geriebenen Bergkäse in die Laibchen geben.
  • Weißen Spargel sollte man schälen. Grüne oder violette Spargelstangen sind besonders zart und müssen nicht geschält werden.

Hinweis

  • Königliche Stange: Spargel gilt als „König der Gemüse" und war schon im alten Ägypten beliebt. Auch die alten Griechen und Römer verwendeten Spargel in der Küche und als Heilpflanze.
  • Grün, violett oder weiß? Spargelstangen gibt es weiß, grün und violett. Allein das Sonnenlicht bestimmt die Farbe! Solange der Spargel vollständig in der Erde ist, bleibt er weiß. Wenn er aus dem Boden schaut und Sonne tankt, werden die weißen Spargelstangen zuerst rosa-violett und später dann grün.

 

Die verwendete Literatur finden Sie im Quellenverzeichnis.

Zurück zum Anfang des Inhaltes