Gesunde Ernährungstipps für Kinder

Als Eltern vorbildhaft agieren, auch in punkto Ernährung! Hier erfahren Sie, wie Gesundes kindgerecht auf- und zubereitet wird und sogar dem Kindergeburtstag standhält.

Ernährungstipps für Kinder

Bereiten Sie die Speisen zuhause frisch zu – am besten gemeinsam mit den Kindern. So erlernt Ihr Kind einen natürlichen Zugang zu Nahrungsmitteln und Essen.

  • Bieten Sie Ihrem Kind täglich Obst und Gemüse an. Achten Sie dabei auf kindgerechte Zubereitung: z.B. Gemüse, Obst in Spalten schneiden oder Gemüsesticks.
  • Ihr Kind sollte über den Tag verteilt reichlich trinken – ideal sind Leitungs- oder Mineralwasser, ungesüßte Früchtetees oder verdünnte Obst- und Gemüsesäfte. Gewöhnen Sie Ihr Kind erst gar nicht an zuckerreiche Limonaden oder Säfte.
  • Achten Sie auf wichtige Kalzium-Lieferanten in der Ernährung Ihres Kindes. Am besten eignen sich Milch, Joghurt, Topfen und Käse. Bevorzugen Sie auch für Ihr Kind zuckerarme Varianten. Fettreiche Milchprodukte – z.B. Gerichte mit Sauerrahm, Schlagobers, Crème fraîche – sind weniger empfehlenswert.

Video: Gemeinsam kochen

Weitere Informationen finden Sie unter Vitamine und Mineralstoffe.

  • Lassen Sie Ihr Schulkind bezüglich Jause nicht auf sich alleine gestellt. Bereiten Sie eine Jausenbox vor: Neben Vollkornbrot, -gebäck und Milch bzw. Milchprodukten sollten klein geschnittene Obst- oder Gemüsestücke als Snacks und ein zuckerarmes Getränk nicht fehlen.
  • Vermitteln Sie Ihrem Kind einen normalen Umgang mit Süßigkeiten. Ein generelles Verbot ist keine gute Lösung. Süßigkeiten sollten zudem in der Erziehung nicht als Mittel für Lob oder Trost verwendet werden.
  • Gemeinsames Essen bei Tisch unterstreicht die Wichtigkeit der Ernährung im täglichen Leben.
  • Kochen Sie gemeinsam mit Ihren Kindern. Einfache Speisen können durchaus von Kindern zubereitet werden.
  • Viele Kinder können süß, sauer, salzig und bitter nur schlecht unterscheiden. Versuchen Sie daher, den Geruchs- und Geschmackssinn des Kindes zu sensibilisieren. Spielerisch gelingt der Zugang leichter. Weitere Informationen erhalten Sie unter Entdeckungsreise Ernährung.
  • Zwingen Sie Ihr Kind nicht, aufzuessen. Kinder zeigen noch einen unverfälschten Zugang zu Hunger und Sättigung und sollten diesen so gut wie möglich behalten.

Video: Gesunde Jause

Die verwendete Literatur finden Sie im Quellenverzeichnis.

Letzte Aktualisierung: 28. Februar 2020

Abgenommen durch: Redaktion Gesundheitsportal

Expertenprüfung durch: Univ.-Prof. Dr. Jürgen König

Zurück zum Anfang des Inhaltes