Gesundheitsportal
Inhaltsbereich
Schwangere packt Koffer für Krankenhaus © Africa Studio
Schwangere packt Koffer für Krankenhaus © Africa Studio

Checkliste Spitalsgeburt: Was soll mit?

Wenn die Geburt losgeht, ist die Aufregung meist groß. Da kann es vorkommen, dass bei der Abfahrt in Richtung Krankenhaus die e-card oder die Zahnbürste zu Hause liegen bleiben. Um dies zu verhindern, ist es sinnvoll, sich beim Packen der Krankenhaustasche an einer Checkliste zu orientieren. Packen Sie die Tasche am besten in Ruhe schon einige Zeit vor dem errechneten Geburtstermin.

Was soll unbedingt ins Krankenhaus mit?

  • e-card,
  • Mutter-Kind-Pass,
  • Blutgruppenausweis,
  • sämtliche Vorbefunde und ärztliche Atteste, die etwas mit der Schwangerschaft oder der Geburt zu tun haben,
  • falls vorhanden Allergiepass ,
  • bei regelmäßig benötigten Medikamenten Medikamentenliste.

Was könnte ich außerdem einpacken?

  • Für die Geburt
    • eventuell mehrere lange, weite T-Shirts,
    • Bademantel,
    • Traubenzucker für die Wehenpausen, kleine Snacks (z.B. Müsliriegel),
  • die wichtigsten Hygieneartikel (Zahnbürste & -pasta, Duschgel & Haarshampoo, Deodorant, Haarbürste/Kamm, Hautcreme, Lippenpflegestift, Papiertaschentücher etc.),
  • Haarspangen, Haarband,
  • gegebenenfalls Brille bzw. Kontaktlinsen (plus Zubehör),
  • Socken und Unterwäsche zum Wechseln (vor allem Still-BH und Stilleinlagen, Unterhosen werden vom Krankenhaus als Einmal-Unterhosen zur Verfügung gestellt),
  • Hausschuhe,
  • Pyjama oder Nachthemd (optional: Sie erhalten Nachthemden auch im Spital),  
  • ein paar bequeme Kleidungsstücke (z.B. Jogginganzug, Leggings, T-Shirts zum Wechseln)
  • die Kleidung, die man bei der Entlassung tragen möchte,
  • Sonstiges:
    • Fotoapparat, Handy und Ladegerät,
    • Notizblock, Stift,
    • Liste mit Telefonnummern und Kontakten, die Sie nach der Geburt informieren möchten,
    • eine kleine Summe Bargeld (keine großen Beträge und Wertsachen!)´,
    • eventuell Bücher, Zeitschriften, Musik, Tablet etc.

Was braucht das Baby?

  • die Kleidung, die es bei der Entlassung tragen soll (z.B. ein Body, eine Strumpfhose, eine Hose und ein T-Shirt oder ein Strampelanzug, je nach Jahreszeit eventuell auch Overall oder Jacke, Haube, Handschuhe etc.); für die Zeit im Krankenhaus bekommen Sie Babykleidung zur Verfügung gestellt,
  • eventuell eine Babyschale für den Heimweg mit dem Auto,
  • eventuell eine Stoffwindel für den Weg nach Hause,
  • eventuell Schnuller und/oder Fläschchen für den Weg nach Hause, falls die Mutter nicht stillt.
Drucken RSS-Feed Teilen Feedback
Zum Seitenanfang springen