Gesundheitsportal
Inhaltsbereich
Laufender Mann mit Laptop © Kara
Laufender Mann mit Laptop © Kara

Gesunde Ernährung im Außendienst

Beschäftige im Außendienst sind viel unterwegs, die Möglichkeit einer Kantine gibt es nicht. Auch in vielen anderen Jobs ist der Terminkalender dicht gedrängt. Besprechungen finden teilweise außerhalb des Büros statt. Die Anreise erfolgt mit dem Auto, Flugzeug oder Zug. Dies sorgt für einen stressvollen Tagesablauf, wodurch die Zeit für kraftspendende Pausen fehlt. Die Folge: Der Hunger wird oftmals ignoriert oder es wird tendenziell ungesundes Fast Food im Vorbeigehen gekauft. Dies verleitet dazu, zu schnell, zu viel und zu kalorienreich zu essen und sich einseitig zu ernähren. Vitamine und Mineralstoffe bleiben auf der Strecke. Da tagsüber zu wenig Zeit für das Essen bleibt, erscheint der Hunger dafür abends unstillbar. Mitunter wird wieder zu viel und zu schnell gegessen.

Ernährungstipps für den Außendienst und bei Terminstress

  • Frühstück in Ruhe und in zwei Etappen: Bei Menschen, die tagsüber wenig Zeit für Pausen und Essen haben, ist das Frühstück umso wichtiger. Ein ausgewogenes Frühstück sollte Obst bzw. Gemüse, Vollkorn- und Milchprodukte enthalten. Doch oft beginnen Geschäftsreisen bereits früh am Morgen. Viele Menschen haben um diese Uhrzeit noch keinen Appetit. Wer frühmorgens noch kein Frühstück essen möchte, kann dieses zwei bis drei Stunden später nachholen bzw. auf zwei Etappen aufteilen. So kann z.B. zuerst ein kleines Stück Obst mit Joghurt bzw. ein Glas Fruchtsaft oder ein Glas Milch bzw. Joghurt gegessen werden. Später kann dann ausgiebiger gefrühstückt werden, etwa ein üppig belegtes Vollkornbrot mit Käse und Gemüse.
  • Gut geplant durch den Tag: In einem gut durchgeplanten und strukturierten Arbeitstag lässt sich leichter Zeit für eine Mittagspause finden. Beim Organisieren sollte jedoch nicht auf die Bedürfnisse des Körpers vergessen werden. Wenn der Hunger kommt und die Konzentration abnimmt, ist es Zeit für eine Pause. Wer auf seinen Körper hört und ein wenig Zeit in eine gute Planung steckt, vermeidet den Weg zu ungesunden Fast-Food-Lokalen.
  • Gesund und ausgewogen aus dem Supermarkt: Wenn Sie nicht genügend Zeit für einen Kantinen- bzw. Restaurantbesuch haben, bietet das reichhaltige Angebot aus dem Supermarkt Abhilfe. Auch im Supermarkt kann kostengünstig eine gesunde und ausgewogene Jause zusammengestellt werden. Diese kann etwa aus Vollkornbrot mit Käse, Schinken und Gemüse sowie als Nachspeise einem Stück Obst mit einem Milchprodukt bestehen.
  • Mehrere Mahlzeiten über den Tag verteilt: Mehrere kleine Mahlzeiten über den Tag verteilt zu essen vermeidet Müdigkeit und Leistungstiefs.
  • Von zu Hause schmeckt’s am besten: Wer bereits am Vorabend an das Mittagessen am nächsten Tag denkt, kann bestens organisiert in den neuen Arbeitstag starten. In der eigenen Küche vorbereitet, kann das Essen am nächsten Tag stressfrei genossen werden. Zahlreiche gesunde Rezeptideen finden Sie in unserer Rezeptdatenbank.

Tipp Wer im Außendienst arbeitet oder viele Termine außerhalb wahrnehmen muss, kann kleine Snacks wie Äpfel, Vollkornkekse oder Knäckebrot vorrätig haben (z.B. in der Tasche oder im Auto).

Beratung & Hilfe

Downloads & Broschüren

Tools & Quizzes

Seite drucken RSS-Feed anzeigen Seite teilen Feedback
Zum Seitenanfang springen