Gesundheitsportal
Inhaltsbereich
Basketballspiel © Monkey Business

Basketball

Basketball ist eine schnelle, athletische Mannschaftssportart. Im Vordergrund stehen Sprungkraft, Reaktionsschnelligkeit und Geschicklichkeit. Das Spiel lebt von den Dribblings, Tricks und Passes der Spielerinnen und Spieler. Zwar gilt jeder Köperkontakt mit der Gegnerin/dem Gegner beim Spielen des Balls als Foul, trotzdem erfordert das temporeiche Spiel viel Körpereinsatz. Basketball wurde Ende des 19. Jahrhunderts in den USA erfunden und zunächst vor allem an Colleges und Universitäten praktiziert. Heute ist Basketball ein beliebter Vereins- und Freizeitsport für alle Altersklassen. Als eigene Spielart hat sich Streetball etabliert.

Wie ist das Spiel geregelt?

Beim Basketball spielen zwei Mannschaften zu je fünf Personen auf einem zirka 28 x 15 Meter großen Spielfeld gegeneinander. Ziel des Spieles ist, durch Dribblings und Passes den Ball in die Nähe des gegnerischen Korbes zu bringen, der auf einem Brett in 3,05 Meter Höhe angebracht ist. Der Ball darf nur mit der Hand gespielt werden. Die Spielerinnen/Spieler haben für den Spielaufbau, die Verteidigung oder den Angriff bestimmte Aufgaben.

Gepunktet wird, wenn der Ball von oben durch den Korb geworfen wird. Der Ball kann direkt oder indirekt über das Brett gespielt werden. Normale Würfe werden von unten ausgeführt. Ein sogenannter Korbleger ist etwas für Sprungstarke: Der Ball wird mit der Hand direkt in den Korb oder an das Brett gelegt. Beim „Dunking“ wird der Ball sogar von oben gespielt. Normale Korbwürfe zählen zwei Punkte, ein Wurf hinter der Drei-Punkte-Linie zählt drei Punkte, ein Freiwurf einen Punkt.

Fouls sind in den Spielregeln genau geregelt. Grundsätzlich gilt: Eine Verteidigerin/ein Verteidiger darf eine ballspielende Angreiferin/einen ballspielenden Angreifer nicht behindern und nicht mit den Beinen, Armen, Schulter oder Hüfte berühren. Ein Basketballspiel wird über vier Vierteln gespielt, jedes Viertel dauert je nach Regel zehn bzw. zwölf Minuten. Bei einem Unentschieden geht es in die Verlängerung.

Hier können Sie die offiziellen Basketballregeln der FIBA (Fédération Internationale de Basketball) herunterladen.

Welches Training ist sinnvoll?

Schnelligkeit und Ausdauer sind wichtige Grundvoraussetzungen. Zusätzlich ist Sprungkraft und Geschicklichkeit mit dem Ball besonders gefragt. Beim speziellen Basketballtraining geht es darum, die technischen Fertigkeiten, vor allem Dribblings und Würfe mit dem Ball, zu verbessern. Beim Mannschaftstraining wird die Spieltaktik eingeübt.

Wie ist der gesundheitliche Nutzen?

Regelmäßiges Basketballspielen hat unter bestimmten Voraussetzungen (siehe Mit Bewegung gesund bleiben) viele positive Wirkungen auf die Gesundheit und fördert vor allem die Ausdauer und Sprungkraft.

Anfängerinnen/Anfänger, die noch nicht die Bewegungsabläufe und Stopps gewohnt sind, sollten in der ersten Zeit vorsichtig spielen. Beim Springen und Dribbeln kann man leicht stolpern oder mit dem Fuß umkippen.

Welche Ausrüstung ist notwendig?

Günstig sind Schuhe mit hohem Rand, die dem Sprunggelenk mehr Stabilität geben. Ansonsten benötigt man ein Shirt und eine kurze Hose, am besten aus funktionellen Materialien, und einen speziellen Basketball. Spielplätze gibt es in Sporthallen oder im Freien.

Hinweis Fit Sport Austria“ bietet einen Überblick über Basketball-Angebote für alle Altersgruppen in ganz Österreich.

Drucken RSS-Feed Teilen Feedback
Zum Seitenanfang springen Transparente Grafik zwecks Webanalyse