Gesundheitsportal
Inhaltsbereich

HIV/AIDS: Vorsorge

Stop Aids-Schild © Fotolia / Photonz

Die Ansteckungswege und Risikosituationen zu kennen, ist die entscheidende Voraussetzung, um sich vor einer HIV-Infektion wirksam schützen zu können. Es gibt die Möglichkeit einer vorbeugenden medikamentösen Behandlung nach einem Risikokontakt (postexpositionelle Prophylaxe, PEP) oder aber bei Hochrisikosexualverhalten einer vorbeugender medikamentöser Behandlung vor einem Risikokontakt (präexpositionelle Prophylaxe, PrEP). Beides ist jedoch kein Freibrief für das Nichteinhalten von Verhaltensregeln und Schutzmaßnahmen . . .

Mein Wegweiser


Drucken RSS-Feed Teilen Feedback
Zum Seitenanfang springen Transparente Grafik zwecks Webanalyse