Gesundheitsportal
Inhaltsbereich

Förderungsansuchen

Das Förderungsansuchen kann ausschließlich elektronisch und im Wege der vom Bundesministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz zur Verfügung gestellten Webapplikation gestellt werden. Abweichend davon übermittelte Förderungsansuchen werden abgelehnt.

In die Bearbeitungsmaske der Webapplikation sind die benötigten Daten einzugeben. Der geforderte Beleg (Rechnung) ist dem Ansuchen als Upload beizufügen, ersetzt jedoch nicht die Angaben in der Bearbeitungsmaske.

Die Angaben der Bearbeitungsmaske sowie die Förderungsbedingungen werden von der Webapplikation zum Förderungsansuchen zusammengeführt. Das Förderungsansuchen kann via Bildschirm eingesehen oder ausgedruckt werden. Vor Übermittlung ist das Förderungsansuchen vom ELGA-GDA (Förderungswerberin/Förderungswerber) zu unterfertigen. Im rechten Bereich der Webapplikation kann der Status der Antragstellung sowie – nach Verfügbarkeit der Vollfunktionalität der Webapplikation – der Status des gesamten Förderungsverfahrens nachvollzogen werden.

Der im pdf-Format hochzuladende Beleg (Rechnung) muss neben den allgemeinen Rechnungserfordernissen folgende Anforderungen erfüllen:

  • Vollständige Bezeichnung des an ELGA angebundenen Softwareprodukts (ein­schließlich Versionsangabe).
  • Die Kostenpositionen, die mit der ELGA-Anbindung der Förderungswerberin/des Förderungswerbers in ursächlichem Zusammenhang stehen und förderbare Kosten darstellen, sind in einem abgegrenzten Teil zusammenzufassen.
  • Diese Kosten sind entsprechend den Kategorien der förderungswürdigen Leistungen aufzuschlüsseln, mit Nettobeträgen und unter Berücksichtigung gewährter Skonti bzw. Rabatte, die von der Förderungswerberin/vom Förderungswerber (ELGA-GDA) angenommen werden müssen, auszupreisen und zu summieren.
  • Allfällige weitere mit der ELGA-Anbindung der Förderungswerberin/des För­derungswerbers in ursächlichem Zusammenhang stehende, jedoch nicht förderbare Kosten sowie Kosten für allfällige sonstige Leistungen, sind auf dem Beleg getrennt von den förderbaren Kosten auszuweisen. 

Das Förderungsansuchen wird nach Freigabe durch den ELGA-GDA im elektronischen Weg der Abwicklungsstelle zur weiteren Bearbeitung übermittelt. Im allgemein zugänglichen Bereich der Webapplikation sind weitere unterstützende Informationen verfügbar. 

Optionale Angaben für die Sozialversicherung

Förderungswerberinnen/Förderungswerber, die Vertragspartner der gesetzlichen Sozialversicherung sind, haben die Möglichkeit, bei der Antragstellung in der Erfassungsmaske der Webapplikation die Markierung (Checkbox) „Antrag auf Zuschuss zu den laufenden EDV-Wartungskosten“ zu setzen.

Damit und in Verbindung mit der zu unterfertigenden Erklärung stimmt sie/er zu, dass jedenfalls die Vertragspartnernummer, erforderlichenfalls die OID und/oder ihr/sein Name oder ihre/seine Bezeichnung, an die Sozialversicherung zum Zweck der Verrechnung sowie zum Zweck der stichprobenartigen Überprüfung der integrierten Verwendung der e-Medikation entsprechend der nachstehenden Vereinbarung übermittelt werden:

„Gesamtvertragliche Vereinbarung, abgeschlossen zwischen dem Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger im eigenen Namen und im Namen der österreichischen Sozialversicherungsträger und der Bundeskurie niedergelassener Ärzte der Österreichischen Ärztekammer im eigenen Namen und im Namen aller Kurienversammlungen der niedergelassenen Ärzte der Landesärztekammern gemäß §§ 342ff ASVG“

Diese Vereinbarung ergänzt die Verpflichtungen der Vertragsärztinnen/Vertragsärzte und Vertragsgruppenpraxen gemäß der gesamtvertraglichen Vereinbarung vom 16. Dezember 2004 über die Verwendung der e-card in der derzeit geltenden Fassung sowie gemäß der diesbezüglichen Vereinbarungen der kurativen Gesamtverträge.

Beratung & Hilfe

Downloads & Broschüren

Drucken RSS-Feed Teilen Feedback
Zum Seitenanfang springen