Gesundheitsportal
Inhaltsbereich

Datenschutzerklärung

Das Bundesministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz (BMASGK) steht zu seiner Verantwortung, personenbezogene Daten zu schützen. An dieser Stelle wird erläutert, welche Daten im Zuge der Nutzung von gesundheit.gv.at erhoben und für welche Zwecke sie verwendet werden. Im Sinne der für das Gesundheitsportal geltenden Qualitäts- und Transparenzanforderungen umfasst diese Datenschutzinformation nicht nur personenbezogene Daten, sondern auch solche Daten, deren Personenbezug nicht eindeutig gegeben ist und Daten ohne Personenbezug.

Verantwortlich für die Datenverarbeitung:

Bundesministerin für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz,
Stubenring 1, 1010 Wien – Zuständige Fachabteilung: VIII/A/4
E-Mail: post [at] sozialministerium [dot] at

Die Kontaktdaten der Datenschutzbeauftragten der Verantwortlichen lauten:
Mag. Barbara Schmeissl, Radetzkystraße 2, 1030 Wien,
E-Mail: barbara [dot] schmeissl [at] sozialministerium [dot] at

Zwecke, für die wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten:

Ihre personenbezogenen Daten werden ausschließlich zu folgenden Zwecken verarbeitet:

  • Versand von Newslettern und Tipps der Woche
  • Beantwortung von Anfragen in Zusammenhang mit Anliegen zur Barrierefreiheit, dem Feedback-Formular und technischen Anfragen
  • Steuerung der Anwendung (Aufruf und Darstellung von Seiten und Services)
  • Erstellung anonymisierter Auswertungen (Nutzungsstatistiken)
  • Suche und Behebung von Fehlern und
  • Sicherheitsmaßnahmen (Erkennung und Abwehr von Angriffen auf das Gesundheitsportal oder die IT-Infrastruktur des Betreibers)
  • Analyse zur inhaltlichen Weiterentwicklung des Gesundheitsportals

Die Website bzw. App nutzt das Open-Source-Tool Matomo zur Web-Analyse. Mit Matomo werden keine Daten an Server übermittelt, die außerhalb der Kontrolle des BMASGK liegen. Matomo verwendet Cookies, die eine statistische Analyse der Nutzung der Website ermöglicht. Dazu werden die Nutzungsinformationen gesendet, wobei hier die IP-Adresse sofort anonymisiert wird. Es werden somit keine personenbezogenen Daten für statistische Auswertungen gespeichert.

Rechtsgrundlage(n), aufgrund derer wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten:

Wir verarbeiten ihre personenbezogenen Daten auf der Grundlage

  • Ihrer Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit a DSGVO: Der Newsletter wird nur an Sie versendet, wenn Sie in die Übermittlung einwilligen. Ebenso aufgrund Ihrer Einwilligung werden über das Feedback-Formular bekannt gegebene Daten verarbeitet. In beiden Fällen können Sie Ihre Einwilligung jederzeit ohne Angaben von Gründen widerrufen, jedoch bleibt die Rechtsgültigkeit für die Datenverarbeitung bis dahin unberührt;
  • unseres überwiegenden berechtigten Interesses nach Art 6 Abs 1 lit f DSGVO, welches darin besteht, unsere Website inhaltlich weiter zu entwickeln, nutzerfreundlich zu gestalten und unsere Website vor Angriffen zu schützen;
  • unserer rechtlichen Verpflichtung nach Art 6 Abs 1 lit c DSGVO, wonach wir aufgrund von § 4 Abs 3 WZG und anderen einschlägigen Rechtsvorschriften zur Entgegennahme, Prüfung und Beantwortung von Mitteilungen, insbesondere in Zusammenhang mit der Barrierefreiheit, verplichtet sind.

Wer Ihre personenbezogenen Daten erhält (Empfänger):

Empfänger Ihrer personenbezogenen Daten sind das BMASGK und ihre beiden Auftragsverarbeiterinnen, die

Gesundheit Österreich GmbH (GÖG)

Stubenring 6

1010 Wien

E-Mail: gesundheitsportal@goeg.at

als Portalsredaktion und die für den technischen Betrieb des Gesundheitsportals zuständige

Bundesrechenzentrum GmbH (BRZ)

Hintere Zollamtsstraße 4

1030 Wien

E-Mail: technik@gesundheit.gv.at

Innerhalb des BMASGK sowie der GÖG und des BRZ erhalten diejenigen Stellen bzw. Mitarbeiterinnen/Mitarbeiter Ihre personenbezogenen Daten, die diese zur Systemadministration, zur Erledigung und Dokumentation Ihrer Anfrage und zur Kommunikation mit Ihnen benötigen.

Wie lange die Daten gespeichert werden (Speicherdauer):

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten im Rahmen des Newsletterversandes endet, sobald Sie Ihre Einwilligung zum Versand des Newsletters widerrufen. Andere personenbezogene Daten, die wir aufgrund Ihrer Einwilligung verarbeiten, werden – sofern Sie Ihre Einwilligung nicht früher widerrufen – längstens fünf Jahre gespeichert.

Die personenbezogenen Daten, die wir aufgrund einer rechtlichen Verpflichtung verarbeiten, werden zehn Jahre lang gespeichert.

Sitzungsdaten werden in Form sogenannter Session-Cookies für die Dauer des Besuchs zwischengespeichert und danach gelöscht. In Form von Logdateien werden sie 14 Monate von der Bundesrechenzentrum GmbH gespeichert. Dauerhafte Cookies werden von gesundheit.gv.at lediglich für Schriftgrößeneinstellungen der Nutzerin oder des Nutzers bzw. von den Social-Media-Diensten auf dem benutzerseitigen IT-System gespeichert; die dauerhafte Speicherung von Cookies kann aber von den der Nutzerin oder dem Nutzer der Website in den Sicherheitseinstellungen im Webbrowser unterbunden werden. Nutzer/innen können in Ihren Browser-Einstellungen wählen, dass keine Cookies oder nur bestimmte Arten von Cookies gespeichert werden. Da wir nur technisch notwendige Cookies speichern, kann ein generelles Ablehnen der Speicherung von Cookies in den Browser-Einstellungen zu einer Beeinträchtigung der Nutzung dieser Website führen (zum Beispiel muss die gewünschte Schriftgröße bei jedem Besuch der Website neu eingestellt werden).

Es wird aber darauf hingewiesen, dass beim Aufruf von Services Dritter Daten aufgrund gesetzlicher Vorschriften mitprotokolliert werden (müssen), die für sich oder in Verbindung mit den genannten Sitzungsdaten die Rückverfolgung auf einzelne Nutzer ermöglichen können.

Die Richtigstellung oder Löschung der in Sicherungskopien enthaltenen Daten hat aus wirtschaftlichen Gründen zu unterbleiben.

Für Zwecke des Gesundheitsportals werden grundsätzlich keine sensiblen Daten erhoben. Sollten jedoch solche Daten im Rahmen der Verwendung der zur Verfügung gestellten Funktionalitäten unaufgefordert und/oder unbeabsichtigt von Nutzerinnen bzw. Nutzern bekannt gegeben werden, werden diese Daten unverzüglich gelöscht, sofern diese nicht in Sicherheitskopien gespeichert sind.

Ihre Rechte:

Ihnen kommen die Rechte aus der DSGVO und dem DSG zu, dh. Sie haben grundsätzlich das Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung sowie ein Widerspruchsrecht.

Die Berichtigung oder Löschung der in Sicherungskopien enthaltenen Daten hat aus wirtschaftlichen Gründen zu unterbleiben.

Gemäß Art 77 DSGVO haben Sie das Recht auf Beschwerde bei der Österreichischen Datenschutzbehörde (E-mail: dsb [at] dsb [dot] gv [dot] at; Barichgasse 40-42, 1030 Wien), wenn Sie der Meinung sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen österreichisches oder europäisches Recht verstößt.

zuletzt aktualisiert 25.11.2019
Erstellt vom Bundesministerium für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz
Freigegeben durch Redaktion Gesundheitsportal

Drucken RSS-Feed Teilen Feedback
Zum Seitenanfang springen