Gesundheitsportal
Inhaltsbereich

Grüner Pass

„Getestet, geimpft oder genesen“: Das sind die Voraussetzungen, um als Person zu gelten, von der ein geringes Risiko einer Ansteckung mit dem Corona-Virus (SARS-CoV-2) ausgeht. Der Grüne Pass beinhaltet Nachweise (“Zertifikate”), dass man eine Corona-Schutzimpfung erhalten hat (“Impfzertifikat”), einen aktuellen negativen Corona-Test hat (“Testzertifikat”) oder von COVID-19 genesen ist (“Genesungszertifikat”). 

Nach dem Login können Sie in der Anwendung Grüner Pass verfügbare Zertifikate aufrufen. Im ELGA-Portal sind keine Zertifikate mit QR-Code vorhanden. Sie können im ELGA-Portal jedoch den e-Impfpass einsehen und z.B. einen Ausdruck (Impfnachweis) erstellen.

Hotline Grüner Pass der AGES: 0800 555 621 sieben Tage in der Woche, von 0 bis 24 Uhr! (Für alle Fragen und Anliegen zum Grünen Pass und zu den Zertifikaten.)

Ein Nachweis einer geringen epidemiologischen Gefahr ist laut COVID-19-Öffnungsverordnung für das Betreten bestimmter Orte erforderlich. Der Grüne Pass ist ein Überbegriff für den einfachen, sicheren und überprüfbaren Nachweis einer Corona-Schutzimpfung, einer durchgemachten Infektion mit SARS-CoV-2 oder eines negativen Testergebnisses. 

Die Zertifikate des Grünen Passes sind eine Ergänzung zu den bisher bestehenden Nachweisen, wie dem Impfpass in Papierform, Impfkärtchen, einem Absonderungsbescheid, der nicht älter als 180 Tage ist, einen Testnachweis oder einem Nachweis auf neutralisierende Antikörper, der nicht älter als 90 Tage sein darf. Diese Nachweise werden auch nach der Einführung des Grünen Passes in Österreich weiterhin gelten. Weitere Informationen unter  Grüner Pass (Gesundheitsministerium).

Wozu dienen die Zertifikate des Grünen Passes?

Jedes der „3G“-Zertifikate hat einen einzigartigen QR-Code. Mit diesem QR-Code können die Zertifikate beim Betreten, zum Beispiel von Gastronomiebetrieben, Kinos, Theatern, Veranstaltungen, Bädern etc. einfach und sicher überprüft werden. Der EU-weit gültige QR-Code soll auch das Reisen erleichtern. 

Die Zertifikate mit QR-Code können entweder ausgedruckt oder abgespeichert werden – zum Beispiel auf dem Mobiltelefon. 

Übersicht: So erhalten Sie Ihre Zertifikate

Sie können die Zertifikate des Grünen Passes selbst online abrufen oder von befugten Stellen abrufen lassen. Je nach Zertifikat gibt es folgende Möglichkeiten:

  • Online: mit Link zum Zertifikat, ohne digitale Signatur:
    • Personen, die sich im Rahmen von „Österreich testet“ in einer Teststraße, bei einer Apotheke oder in einem Labor testen lassen, erhalten eine SMS oder E-Mail mit einem personalisierten Dokumentenlink (Direktlink). Um das Testzertifikat aufrufen zu können, benötigen Sie ein Internet-fähiges Endgerät (z.B. Smartphone, Tablet, PC).
    • Einzelne Bundesländer können den Bürgerinnen/Bürgern den Abruf eines Test-, Impf- oder Genesungszertifikats auch über einen Direktlink ermöglichen, der nach Registrierung auf einem Bundesländerportal zugesendet wird.
  • Online: über gesundheit.gv.at – Anwendung „Grüner Pass“, mit digitaler Signatur: Für das Login ist eine Handysignatur / Bürgerkarte notwendig. Nach dem Login können Sie den Grünen Pass online aufrufen, Ihre Zertifikate einsehen und ausdrucken.
  • Vor Ort: Abruf durch befugte Stellen (je nach Zertifikat) und Ausdruck.

Wie kann ein Zertifikat in Vertretung abgerufen werden, z.B. für unmündige Kinder?

Prinzipiell haben Eltern bzw. Obsorgeberechtigte die Möglichkeit, in den Grünen Pass und die Zertifikate Einsicht zu nehmen. Dies ist über ein Vertretungsmodul beim Login auf gesundheit.gv.at möglich. Diese Möglichkeit Weitere Informationen finden Sie unter: Login/Hilfe: Vertretungsregelung/Vollmachten.

Testzertifikat: Wie bekomme ich es, wie lange gilt es? 

Die meisten Corona-Tests der aktuellen Testangebote werden im Grünen Pass erfasst, z.B. Tests von „Österreich testet“ – Teststraßen, Apotheken etc. Für Personen, die einen Corona-Test durchgeführt haben, wird automatisch ein Testzertifikat mit QR-Code erstellt und der getesteten Person per E-Mail oder SMS zugeschickt. Testzertifikate werden auch über gesundheit.gv.at in der Anwendung Grüner Pass (Login erforderlich) zur Verfügung gestellt werden.

Zusätzlich kann man sich das Testzertifikat entweder direkt in der Teststelle, den ELGA-Ombudsstellen oder über die Gemeinden und Bezirksverwaltungsbehörden kostenlos ausdrucken lassen.

Wie lange gilt das Testzertifikat?

Je nach Art des Tests haben die Testzertifikate eine unterschiedliche Gültigkeit: 

  • Ein PCR-Test gilt 72 Stunden. Der PCR-Test wird im Labor ausgewertet, zum Beispiel im Rahmen der Aktion “Alles gurgelt”.
  • Ein Antigen-Test, der in einer Teststraße oder Apotheke gemacht wird, gilt 48 Stunden.
  • Ein Selbsttest gilt 24 Stunden. Allerdings muss dieser Selbsttest in einem behördlichen Datenverarbeitungssystem der Länder (z.B. digitale Kontrolle mittels App) erfasst werden.

Hinweis: Trotz Umsetzung des Grünen Passes in Österreich können nach wie vor alle bisher auch anerkannten Testergebnisse als Nachweise vorgezeigt werden.

Weitere Informationen unter Grüner Pass (Gesundheitsministerium).

Was sagt das Testergebnis aus?

Das Testergebnis wird im Testzertifikat des Grünen Passes angezeigt als „nicht nachgewiesen“ (negativ); „nachgewiesen“ (positiv) oder nicht bestimmbar. Allgemeine Informationen zum Testergebnis eines Corona-Tests finden Sie unter Mein Corona-Test

Genesungszertifikat: Wie bekomme ich es, wie lange gilt es?

Für Personen, die eine Infektion mit SARS-CoV-2 durchgemacht haben, wird automatisch ein Genesungszertifikat erstellt, wenn das Datum des ersten positiven PCR-Testergebnisses auf SARS-CoV-2 nicht länger als sechs Monate (180 Tage) zurückliegt. Genesungszertifikate werden auch über gesundheit.gv.at in der Anwendung Grüner Pass (Login erforderlich) zur Verfügung gestellt werden.

Zusätzlich kann man sich das gültige Genesungszertifikat bei den ELGA-Ombudsstellen oder über die Gemeinden und Bezirksverwaltungsbehörden kostenlos ausdrucken lassen.

Hinweis Liegt das erste PCR-Testergebnis länger als sechs Monate (180 Tage) zurück, wird kein Genesungszertifikat im Grünen Pass zur Verfügung gestellt. Sämtliche Daten werden eine Woche nach Ende der Gültigkeit des Genesungszertifikats im Grünen Pass (EPI-Service) gelöscht. 

Wie lange gilt das Genesungszertifikat?

Das Genesungszertifikat ist derzeit sechs Monate lang gültig – frühestens vom 11. Tag nach der ersten molekularbiologisch bestätigten Infektion (mittels PCR-Test) bis zu 180 Tage danach.

Hinweis: Trotz Umsetzung des Grünen Passes in Österreich können nach wie vor folgende bereits bestehende Nachweise vorgezeigt werden: Absonderungsbescheid, eine ärztliche Bestätigung über eine in den vergangenen sechs Monaten erfolgte und bereits abgelaufene Infektion mit SARS-CoV-2 oder ein Nachweis über eine positive Testung auf neutralisierende Antikörper.

Weitere Informationen unter  Grüner Pass (Gesundheitsministerium).

Impfzertifikat: Wie bekomme ich es, wie lange gilt es?

Online: Personen, die eine Corona-Schutzimpfung erhalten haben, können über gesundheit.gv.at ein Impfzertifikat mit QR-Code in der Anwendung Grüner Pass abrufen (Login erforderlich).

Vor Ort: Das Impfzertifikat kann auch kostenlos ausgedruckt werden über einige Gemeinden, Bezirksverwaltungsbehörden, bei den ELGA-Ombudsstellen oder bei den Kundenservicestellen der Österreichischen Gesundheitskasse.

Zusätzlich wird man sich das Impfzertifikat in Apotheken, bei niedergelassenen Ärztinnen/Ärzten ausdrucken lassen können. Bereits jetzt ist ein Ausdruck aus dem e-Impfpass ohne QR-Code möglich. 

Per Post: Alle Personen, die bis Ende Juni vollimmunisiert wurden, erhalten ihr Impfzertifikat per Post zugestellt.

Trotz Umsetzung des Grünen Passes gelten nach wie vor folgende bereits bestehende Nachweise: behördlich anerkannte Impfpässe, z.B. der Impfpass in Papierform oder ein Ausdruck der Daten aus dem e-Impfpass (Impfnachweis).

Hinweis Derzeit ist ein Ausdruck aus dem e-Impfpass nur ohne QR-Code möglich. Den e-Impfpass können Sie nach dem Login in der Anwendung ELGA-Portal aufrufen. Weitere Informationen unter e-Impfpass.

Wie lange gilt das Impfzertifikat?

Sobald die Impfzertifikate im Grünen Pass abgerufen werden können, sind sie folgendermaßen gültig:

  • Die 1. Teilimpfung gilt ab dem 22. Tag bis maximal 90 Tage ab dem Tag der Impfung.
  • Die 2. Teilimpfung verlängert den Gültigkeitszeitraum um weitere 180 Tage (somit insgesamt maximal 270 Tage ab der 1. Teilimpfung).
  • Impfstoffe, bei denen nur eine Teilimpfung vorgesehen ist (z.B. von Johnson & Johnson), gelten ab dem 22. Tag nach der Impfung für insgesamt 270 Tage ab dem Tag der Impfung.
  • Für bereits genesene Personen, die aus heutiger Sicht nur eine Teilimpfung benötigen, gilt die Impfung 270 Tage lang ab dem Tag der Impfung.

Weitere Informationen unter  Grüner Pass (Gesundheitsministerium).

Haben Sie Fragen zum Grünen Pass oder zu Ihren Zertifikaten?

Bitte besuchen Sie FAQ: Grüner Pass (Gesundheitsministerium)

Oder wenden Sie sich bitte an die Info-Hotline der AGES unter der Telefonnummer 0800 555 621 -  sieben Tage in der Woche, von 0 bis 24 Uhr.

Hier finden Sie:

Beratung & Hilfe

Haben Sie Fragen zum Grünen Pass oder zu Ihren Zertifikaten? Bitte wenden Sie sich an die Info Hotline der AGES unter der Telefonnummer 0800 555 621 -  sieben Tage in der Woche, von 0 bis 24 Uhr.

Seite drucken RSS-Feed anzeigen Seite teilen Feedback
Zum Seitenanfang springen