Gesundheitsportal
Inhaltsbereich
Jugendliche beim Küssen © Benicce

Kennenlernen, verlieben & zusammen sein

Irgendwann kommt der Moment: Man findet einen bestimmten Menschen sexuell anregend und fühlt sich besonders hingezogen. Das ist spannend, aber vielleicht auch ungewohnt und verwirrend. Viele sind gerade beim ersten Kennenlernen eher zurückhaltend, trauen sich nicht so richtig, keiner will sich blamieren oder ausgelacht werden. Früher war es verbreitet, dass der Bursche den ersten Schritt macht. Heute können beide aufeinander zugehen. Ob das Ansprechen dann funktioniert und die Auserwählte/der Auserwählte sich verliebt, muss allerdings jeder/jede nach wie vor selbst ausprobieren . . .

Die ersten Schritte

Auswendig gelernte Aufreißsprüche helfen beim Kennenlernen nur bedingt weiter. Sie sind oft eher peinlich und haben mit der eigentlichen Situation wenig zu tun. Besser ist es, so zu bleiben, wie man ist. Das ist nicht immer ganz einfach. Denn die Aufregung ist beim Ansprechen meist sehr groß. Dafür wirkt es natürlicher und kommt oft auch besser an. Viele Teenager wünschen sich jemanden, der normal redet und sich nicht verstellt. Manche geben sich auch viel cooler, wenn sie umringt von Freunden in der Clique unterwegs sind. Daher kann es auch hilfreich sein, einen etwas ruhigeren Moment zum Ansprechen abzuwarten.

Für das Ansprechen gibt es keine Erfolgsgarantie. Vielleicht hat die/der andere kein Interesse, vielleicht möchte sie/er gerade keine Beziehung. Vielleicht ist jemand, der eigentlich ganz cool ausgesehen hat, nach dem Ansprechen doch nicht mehr so interessant. Da hilft nur: ausprobieren. Meist zeigt sich spätestens nach einiger Zeit, ob es für beide Seiten passt oder nicht. Wenn es nicht so klappt, wie erhofft, sollte man versuchen, es nicht zu persönlich zu nehmen, und es akzeptieren. Es kommt bestimmt wieder eine Gelegenheit, jemanden Netten kennenzulernen.

Beziehung leben

Haben die ersten Schritte geklappt, ist die Freude meist riesengroß. Ähnlich wie bei Beziehungen im Freundeskreis will jedoch auch eine Zweierbeziehung gepflegt sein. Vielleicht gibt es Interessen, die miteinander geteilt werden können. Vielleicht gibt es aber auch unterschiedliche Erwartungen an die Beziehung. Hier hilft: Einander respektieren und miteinander reden sowie zugestehen, dass die/der andere ihre/seine eigenen Gefühle und Gedanken hat. Auch in einer Beziehung darf jeder sich selbst treu bleiben und sich um seinen Freundeskreis kümmern. Manchmal ist das gar kein leichter Spagat. Kompromisse sind in jeder Beziehung notwendig und nur dann auf Dauer möglich, wenn man korrekt und ehrlich miteinander umgeht. Unehrlichkeit, Unzuverlässigkeit oder schlechtes Reden, Schimpfen und Ausrichten hinter dem Rücken der/des anderen kann hingegen eine Beziehung rasch zerstören.

Liebe & Liebeskummer

Es ist soweit – das Herz rast, man ist total nervös und bekommt kein Wort mehr über die Lippen. Alles dreht sich um die eine Person. Man bekommt sie/ihn nicht mehr aus dem Kopf und möchte, dass sie/er immer da ist. Dann kann es sein, dass man sich verliebt hat. Das geht manchmal schneller, als gedacht. Oft reicht nur ein Augenblick, manchmal dauert es länger. Und obwohl man eigentlich gar nichts dazu getan hat, kann man ihr nettes Lächeln oder seine schönen Augen einfach nicht mehr vergessen.

Das Gefühl von Liebe kann ganz unterschiedlich sein. Manchmal kennt man sich ganz einfach gar nicht mehr aus. Es gibt keine allgemein gültige Formel, mit der man herausfinden kann, ob es Liebe ist. Das muss jeder für sich herausfinden.

Nicht immer werden die Gefühle erwidert. Manchmal fühlt man sich nach einer Trennung, nach Streit oder infolge von Untreue schlecht. Das alles kann sehr schmerzhaft sein. Und ab und zu zweifelt man an sich, sucht alle Fehler bei sich und sieht positive Dinge nicht mehr so klar. Es kann schon einige Zeit dauern, bis man damit klarkommt und sich wieder wohlfühlt. Ein kleiner Trost: es geht vielen so. Wenn es gar nicht mehr geht, ist es ratsam Hilfe und Unterstützung von Beratungsstellen zu holen.

Das kann helfen:

  • Mit guten Freundinnen und Freunden darüber sprechen, sich ausweinen und/oder trösten lassen,
  • sich ablenken (z.B. durch Sport und Unternehmungen mit Freunden),
  • ganz einfach Spaß haben mit Freundinnen und Freunden.

Infos & Unterstützung:

Hilfe für die Seele und Tipps für bessere Stimmung gibt es unter Tipps für den (Seelen-)Alltag.

Fragen, Hilfe & Unterstützung bieten die Jugendberatungsstellen. Hier finden junge Leute Beratungsstellen österreichweit.

Auch über die Info Suche von feel-ok.at finden Jugendliche Beratungsmöglichkeiten in der Nähe.

Infos zum Thema gibt es in den Broschüren:

Infos und jede Menge Links zu verschiedenen interessanten Themen gibt es unter www.jugendportal-oesterreich.at des Jugendministeriums.

Tipps, Tricks & Infos zum Ansprechen, für die Zweierbeziehung und vieles mehr finden Jugendliche auf www.loveline.de.
Drucken RSS-Feed Teilen Feedback
Zum Seitenanfang springen Transparente Grafik zwecks Webanalyse