Bewegungsempfehlungen für Erwachsene

Um die Gesundheit zu fördern, ist es wichtig, dass sich Erwachsene regelmäßig und ausreichend bewegen. Dazu muss man oft seine Gewohnheiten ändern. Vor allem der Wechsel von „gar keine Bewegung“ zu „ein bisschen Bewegung“ ist ein wichtiger erster Schritt.

Das gesunde Bewegungspensum kann durch verschiedene körperliche Aktivitäten erreicht werden. Auch Alltags- und Freizeitaktivitäten zählen dazu. Wichtig: Langandauerndes Sitzen soll vermieden und immer wieder durch Bewegung unterbrochen werden.

Wie lauten die Bewegungsempfehlungen für Erwachsene?

Die Bewegungsempfehlungen gelten für Erwachsene von 18 bis 65 Jahren. Um die Gesundheit zu fördern und aufrecht zu erhalten,

⇒ sollten Erwachsene an 2 oder mehr Tagen der Woche muskelkräftigende Übungen durchführen, bei denen alle großen Muskelgruppen berücksichtigt werden.

⇒ sollten Erwachsene mindestens 150 bis 300 Minuten (also 2 ½ bis 5 Stunden) pro Woche ausdauerorientierte Bewegung mit mittlerer Intensität

oder

⇒ 75 Minuten bis 150 Minuten (also 1 ¼ bis 2 ½ Stunden) pro Woche ausdauerorientierte Bewegung mit höherer Intensität

oder

⇒ eine entsprechende Kombination aus ausdauerorientierter Bewegung mit mittlerer und höherer Intensität durchführen.

Erwachsene können einen zusätzlichen gesundheitlichen Nutzen erzielen, wenn sie den Bewegungsumfang über 300 Minuten pro Woche steigern. Wobei Bewegungen mit mittlerer und höherer Intensität wieder kombiniert werden können.

Hinweis

Bewegungsempfehlungen für Erwachsene zum Download: Folder und Plakat.

Welche Vorteile hat regelmäßige Bewegung?

Regelmäßige Bewegung ist sehr bedeutend für das Wohlbefinden und die Gesundheit. Erwachsene, die sich regelmäßig bewegen,

  • sind fitter und gesünder,
  • fühlen sich besser.
  • bekommen seltener chronische Erkrankungen, z.B. Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes oder verschiedene Arten von Krebs,
  • haben weniger Angstgefühle und das Gehirn arbeitet nach der Bewegung besser,
  • schlafen besser,
  • werden im Alltag nicht so schnell müde, z.B. wenn sie Stiegen steigen oder etwas Schweres tragen,
  • werden seltener übergewichtig.

Weitere Informationen:

Die verwendete Literatur finden Sie im Quellenverzeichnis.

Letzte Aktualisierung: 20. Juli 2020

Abgenommen durch: Redaktion Gesundheitsportal

Expertenprüfung durch: Fonds Gesundes Österreich

Zurück zum Anfang des Inhaltes