Gesundheitsportal
Inhaltsbereich

Wenn der Körper altert

Hand einer älteren Frau © Fotolia/flashpics

Altern ist ein Vorgang, der nicht auf einen bestimmten Lebensabschnitt beschränkt ist. Er beginnt schon ab der Geburt und läuft bei verschiedenen Menschen auch unterschiedlich schnell ab. Der sehr komplexe Alterungsprozess wird von verschiedenen Faktoren beeinflusst. Dazu zählen die Lebensbedingungen und zahlreiche Umweltfaktoren, aber auch die Erbanlagen, die Lebensschicksale und die persönlichen Lebensgewohnheiten. So können etwa gesunde Ernährung, regelmäßige Bewegung oder Nichtrauchen dazu beitragen, Gesundheit, Wohlbefinden und körperliche Leistungsfähigkeit zu erhalten. Gestoppt kann der Alterungsprozess jedoch nicht werden.

Körperliche Veränderungen im Alter

Das Altern des Körpers ist ein natürlicher Vorgang, der zum Leben dazugehört und unvermeidbar ist. Kennzeichen des Alterns sind unter anderem eine abnehmende Leistungsfähigkeit und ein sinkender Grundumsatz des Energiestoffwechsels. Die Körpersysteme beginnen, nicht mehr fehlerfrei zu funktionieren. Der Alterungsprozess betrifft alle Körperfunktionen. Da der Körper für Krankheiten anfälliger wird, gilt das Alter als wichtigster gesundheitlicher Risikofaktor. Wie schnell oder wie langsam das Altern des Körpers fortschreitet, ist von Mensch zu Mensch verschieden und lässt sich zum Teil durch einen gesunden Lebensstil beeinflussen.

Warum der Körper altert

Die Ursachen für den unaufhaltsamen Vorgang des Alterns sind nicht eindeutig geklärt. Unbestritten ist, dass Altern mit der Abnützung der Körpersysteme verbunden ist. Zwar kann der menschliche Organismus bestimmte Schäden selbst reparieren – so heilt zum Beispiel der Körper Verletzungen durch Zellerneuerung oder bekämpft Krankheiten mithilfe des Immunsystems. Mit zunehmendem Alter ist der Körper aber immer weniger in der Lage, die häufiger auftretenden Störungen zu bewältigen. Auch die Selbstheilungsfähigkeiten funktionieren nicht mehr fehlerfrei und stoßen an ihre Grenzen.

Altersmerkmale sind veränderbar

Im höheren Lebensalter nimmt die körperliche Leistungsfähigkeit für gewöhnlich ab. Dies bedeutet aber nicht automatisch eine Einschränkung der Lebensqualität. Denn bestimmte körperliche Altersmerkmale können positiv beeinflusst und bis ins hohe Alter auf einem guten Niveau erhalten werden. So ist ein aktives, selbstständiges und langes Leben bei guter Gesundheit möglich. Andererseits können auch schon relativ junge Menschen aufgrund ihrer Lebensumstände und Lebensweise frühzeitig altern. Das chronologische Alter in Lebensjahren sagt also nicht unbedingt etwas über das biologische Alter – also den körperlichen Alterszustand – aus.

Mein Wegweiser


Drucken RSS-Feed Teilen Feedback
Zum Seitenanfang springen Transparente Grafik zwecks Webanalyse