Gesundheitsportal
Inhaltsbereich

West-Nil-Virus-Antikörper-Neutralisationstest (WNVAKNT)

Die Bestimmung von Antikörpern gegen das West-Nil-Virus (WNV) mittels Neutralisationstest ist einerseits ein Laborverfahren zur Diagnose einer WNV-Infektion. Auf der anderen Seite wird dieses Verfahren zur Bestätigung konventioneller serologischer Antikörperbestimmungsmethoden eingesetzt. Das WNV ist der Krankheitserreger des sogenannten West-Nil-Fiebers und wird durch bestimmte Stechmücken (Aedes- und Culex-Mücken) übertragen. Das ursprüngliche Verbreitungsgebiet des West-Nil-Fiebers erstreckte sich v.a. auf afrikanische Länder sowie den Nahen Osten. Seit einigen Jahren gelten auch südeuropäische Länder als Risikogebiete für WNV-Infektionen. Auch in Österreich wurden im Inland erworbene WNV-Fälle dokumentiert.