Gesundheitsportal
Inhaltsbereich

Quetelet-Index


Maßzahl zur Beurteilung des Körpergewichts  

Der BMI (Body Mass Index, Körpermassenindex, Quetelet-Index) wird als Quotient aus dem Körpergewicht in Kilogramm und dem Quadrat der Körpergröße berechnet. Der Normalbereich liegt zwischen den Werten 18,5 bis 25 kg/m². Liegt der Wert unterhalb von 18,5 kg/m², spricht man von Untergewicht, liegt er über 25 kg/m², spricht man von Übergewicht.
Neben dem errechneten Index müssen aber auch Alter, Geschlecht und Körperbau berücksichtigt werden. So kann man bei Männern aufgrund der höheren Muskelmasse von einem Normalbereich von 20 bis 25 kg/m²  ausgehen. 

Beispiel: bei einer Person mit der Körpergröße von 170 cm und dem Körpergewicht von 70 kg errechnet sich der BMI-Wert folgendermaßen: BMI-Wert = 70 kg: (1,7m) x (1,7m) = 24,2 kg/m²
Synonyme: BMI, Body Mass Index, Körpermassenindex
Drucken RSS-Feed Teilen Feedback
Zum Seitenanfang springen