Gesundheitsportal
Inhaltsbereich

Asthma bronchiale

 
chronisch entzündliche Erkrankung der Atemwege mit anfallsartigem Auftreten von Atemnot durch Verengung der Bronchien

Asthma bronchiale (Bronchialasthma, Asthma = griech. Atemnot) ist eine chronisch entzündliche Atemwegserkrankung. Es besteht eine übersteigerte Reaktion der Atemwege auf allergische und/oder nichtallergische Auslöser. Die häufigsten Ursachen für allergisches (extrinsisches/exogenes) Asthma bronchiale sind Tierhaare, Pollen und Schimmelpilzsporen. Zu den Ursachen für nicht-allergisches (intrinsisches/endogenes) Asthma bronchiale werden vor allem Atemwegsinfektionen, kalte Luft und andere chemische oder physikalische Reize (beispielsweise Zigarettenrauch) gezählt. Bei Asthma bronchiale wird die Atmung durch eine Schleimhautveränderung (vermehrte Durchblutung, Ödem) der Atemwege, vermehrte Schleimbildung und durch das Zusammenziehen der Bronchialmuskulatur beeinträchtigt. Asthma ist durch beschwerdefreie Intervalle und plötzlich auftretende Asthmaanfälle gekennzeichnet.
Nähere Informationen finden Sie beim Thema Asthma.
Synonyme: Asthma, Bronchialasthma
Drucken RSS-Feed Teilen Feedback
Zum Seitenanfang springen