Gesundheitsportal
Inhaltsbereich

Mutter-Kind-Pass

Schwangere mit Ultraschallbild © pressmaster

Der Mutter-Kind-Pass soll einen sicheren Schwangerschaftsverlauf bis zur Geburt gewährleisten. Bei der Einführung des Mutter-Kind-Passes im Jahr 1974 war das Hauptziel, die Säuglings- und Müttersterblichkeit zu senken – was auch erfolgreich gelang. Heute steht die Früherkennung von Gesundheitsrisiken, Erkrankungen und Entwicklungsstörungen im Vordergrund. Durch das frühzeitige Entdecken kindlicher Defizite können rechtzeitig Förderungsmaßnahmen ergriffen werden . . .

Der Mutter-Kind-Pass auf einen Blick

Der Mutter-Kind-Pass dient der gesundheitlichen Vorsorge für Schwangere, Säuglinge und Kleinkinder bis zum fünften Lebensjahr. Die im Mutter-Kind-Pass-Programm vorgesehenen Untersuchungen sind eine Gelegenheit zur Früherkennung und rechtzeitigen Behandlung von Krankheiten sowie zur Kontrolle des Entwicklungsstandes des Kindes. Seit der Einführung im Jahre 1974 wurde das Mutter-Kind-Pass Programm kontinuierlich weiterentwickelt und dem Stand der medizinischen Wissenschaft und Erfahrung angepasst . . .

Mutter-Kind-Pass-Untersuchungen für Schwangere

Die Mutter-Kind-Pass-Untersuchungen helfen, mögliche Komplikationen frühzeitig zu erkennen und zu behandeln. Insgesamt enthält der Mutter-Kind-Pass fünf geburtshilfliche Untersuchungen während der Schwangerschaft. Bei drei dieser Untersuchungen ist jeweils ein Ultraschall vorgesehen. Für den Bezug des vollen Kinderbetreuungsgeldes müssen alle vorgeschriebenen fünf Untersuchungen in der Schwangerschaft durchgeführt werden. Die Ultraschalluntersuchungen bilden keine Voraussetzung für das Kinderbetreuungsgeld . . .

1. - 3. Untersuchung des Kindes

Die erste Untersuchung des Neugeborenen findet unmittelbar nach der Geburt statt. In der ersten Lebenswoche wird die sogenannte Basisuntersuchung für Neugeborene durchgeführt. Um möglichst früh angeborene Hörstörungen zu erkennen, wird empfohlen, bereits in der ersten Lebenswoche des Neugeborenen ein sogenanntes Hör-Screening durchzuführen. Für die dritte Mutter-Kind-Pass-Untersuchung sind eine allgemeine und eine orthopädische Untersuchung vorgesehen . . .

4. - 6. Untersuchung des Kindes

Zwischen der dritten und fünften Lebenswoche stehen sowohl die körperliche als auch geistige Entwicklung des Kindes im Vordergrund. Bei der fünften Untersuchung zwischen der siebten und neunten Lebenswoche wird ein besonderes Augenmerk auf das Gehör gelegt, da eine unerkannte Hörstörung auch die Sprachentwicklung beeinträchtigen kann. Bei der sechsten Mutter-Kind-Pass-Untersuchung des Kindes überprüft die Ärztin/der Arzt die nächsten Entwicklungsschritte. Gleichzeitig erfolgt die erste Augenuntersuchung . . .

7. - 10. Untersuchung des Kindes

Bei den letzten Mutter-Kind-Pass-Untersuchungen überprüft die Ärztin/der Arzt die Entwicklung des Kindes – zum Beispiel, ob das Kind schon alleine gehen kann. Neben der allgemeinen körperlichen Kontrolle werden grob- und feinmotorische Fähigkeiten des Kindes überprüft. Es wird getestet, wie beweglich und geschickt das Kind ist und ob die sprachliche Entwicklung dem Alter des Kindes entspricht. Die Ärztin/der Arzt untersucht die geistige und körperliche Entwicklung sowie die Beweglichkeit und Geschicklichkeit des Kindes . . .

Kinderbetreuungsgeld

Gleich nach der Geburt des Kindes kann ein Elternteil einen Antrag auf das Kinderbetreuungsgeld stellen. Eltern haben die Möglichkeit, zwischen unterschiedlichen Bezugsvarianten von Kinderbetreuungsgeld zu wählen. Je nach gewählter Variante müssen die durchgeführten Mutter-Kind-Pass-Untersuchungen bis zu einem bestimmten Zeitpunkt beim zuständigen Krankenversicherungsträger nachgewiesen werden. Als Nachweis dienen die im hinteren Teil des Mutter-Kind-Passes heraustrennbaren Blätter. Die Ärztin oder der Arzt stempelt diese ab, sobald die vorgesehenen Untersuchungen erfolgt sind . . .

Mutter-Kind-Pass: FAQ

Wann und wo erhalte ich den Mutter-Kind-Pass? Muss ich die Untersuchungen durchführen lassen? Können Mutter-Kind-Pass-Untersuchungen auch im Ausland duchgeführt werden? Antworten auf diese und ähnliche Fragen erhalten Sie hier  . . .

Mein Wegweiser


Drucken RSS-Feed Teilen Feedback
Zum Seitenanfang springen Transparente Grafik zwecks Webanalyse