Gesundheitsportal
Inhaltsbereich

Schwerhörigkeit

vermindertes Hörvermögen

Schwerhörigkeit (Hypakusis) kann von einer leichten vorübergehenden Hörminderung bis zu bleibender Gehörlosigkeit reichen, angeboren oder erworben sein und durch eine Vielzahl von Ursachen ausgelöst werden. Schwerhörigkeit bedeutet oft nicht bloß ein leiseres Wahrnehmen von Tönen und Geräuschen, sondern ein frequenzgestörtes, d.h. unterbrochenes und „zerstückeltes“, Hören und kann somit eine hohe Anstrengung im Verstehen erfordern. Unterschieden werden zwei Hauptformen: die Schallleitungsschwerhörigkeit und die Schallempfindungsschwerhörigkeit.
Synonyme: Hypakusis

Artikel zu diesem Thema

Krankheiten

Hörsturz

Krankheiten

Morbus Menière

Krankheiten

Berufskrankheiten

Krankheiten

Morbus Menière

Krankheiten

Hörsturz

Seite drucken RSS-Feed anzeigen Seite teilen Feedback
Zum Seitenanfang springen