Gesundheitsportal
Inhaltsbereich

LDL


Molekül im Blut, das Cholesterin von der Leber zu den Körperzellen transportiert   

LDL ("böses"/"schädliches" Cholesterin, LDL-Cholesterin, Low Density Lipoprotein) ist ein Molekül im Blut, welches aus Lipiden (hauptsächlich Cholesterin) und Eiweiß besteht. Die natürliche Aufgabe von LDL im Blut des menschlichen Körpers ist der Transport von Cholesterin von der Leber in periphere Zellen. Erhöhte Werte können zu Gefäßverstopfung (Arteriosklerose) führen. Da LDL einen Großteil des Cholesterins im Blut transportiert, wird es oft als das „böse“ oder „schlechte“ Cholesterin bezeichnet (im Gegensatz zum „guten“ Cholesterin, dem HDL).  

Eine ausführliche Erklärung des Begriffs finden Sie in der Labormedizin.
Synonyme: LDL-Cholesterin, Low Density Lipoprotein
Drucken RSS-Feed Teilen Feedback
Zum Seitenanfang springen