Gesundheitsportal
Inhaltsbereich

Immunsuppression

Unterdrückung oder Verringerung der Immunantwort

Durch die Unterdrückung der Abwehrkraft kann es leichter zu Infektionserkrankungen kommen. Eine „künstlich“ herbeigeführte Immunsuppression durch bestimmte Medikamente oder Bestrahlung ist bei Autoimmunerkrankungen, starken allergischen Reaktionen, aber auch bei Transplantationen zur Verhinderung der Abstoßungsreaktion wichtig. Die Unterdrückung des Immunsystems spielt auch als unerwünschte Nebenwirkung bei der Anwendung von Zytostatika und Strahlentherapie eine Rolle. Bei angeborenen Immundefekten ist das Immunsystem von Geburt an geschwächt. Auch Stoffwechselerkrankungen, z.B. Diabetes, können den Immunhaushalt schwächen.
Drucken RSS-Feed Teilen Feedback
Zum Seitenanfang springen