Gesundheitsportal
Inhaltsbereich

Hautpilz

Dermatologe untersucht Patient © JPC-PROD

Unter Hautpilzerkrankungen (Dermatomykosen) versteht man durch Pilze hervorgerufene Infektionskrankheiten der Haut, der Haare und Nägel. Hautpilze bevorzugen warme und feuchte Lebensräume und können verschiedenste Körperregionen befallen. Füße, Hände, Nägel, aber auch die Schleimhäute des Intimbereichs sind besonders häufig betroffen. Hautpilzinfektionen sind sehr verbreitet. Die Erkrankung heilt nicht von selbst ab und die Behandlung gestaltet sich mitunter äußerst langwierig . . .

Mein Wegweiser


Drucken RSS-Feed Teilen Feedback
Zum Seitenanfang springen Transparente Grafik zwecks Webanalyse