Gesundheitsportal
Inhaltsbereich

eHVD, GDA-Index

Registrierung von Pflegeeinrichtungen und selbstständigen Ambulatorien

Mit Schreiben vom 3. Juni 2015 wurden auf der Grundlage des § 9 Absatz 3 Z 2 lit. b GTelG 2012 die Landesamtsdirektionen und die Magistratsdirektion Wien um Bekanntgabe jener Stellen ersucht, die im jeweiligen Zuständigkeitsbereich die Registrierung von Pflegeeinrichtungen und selbstständigen Ambulatorien durchführen. Ebenso wurden die genannten Stellen um die Nennung von technischen Ansprechpartnern gebeten, mit denen die technischen Voraussetzungen für die Registrierung festgelegt werden können.

Die Nominierungen der Landesamtsdirektionen werden vom Bundesministerium für Gesundheit und Frauen geprüft und an die Bundesrechenzentrum GmbH (Dienstleisterin für den eHVD und den GDA-Index) weitergeleitet. Die Bundesrechenzentrum GmbH wird sodann mit den Ansprechpartnern die technische Umsetzung abklären bzw. die Zugänge für die Datenübermittlung der Registrierungsstellen einrichten. Details dazu finden sich im Dokument Datentransfer EAS.

Für die Datenübermittlung selbst wird nunmehr die Vorlage Testdatensatz Pflegeheime-Ambulatorien.xls zur Verfügung gestellt. Die Datenübermittlung kann – vorbehaltlich anderer Vereinbarungen auf technischer Ebene – in den Formaten xls(x), csv oder xml erfolgen. Ebenfalls verfügbar sind die Bezug habenden Codelisten/Valuesets:

Die Feldbezeichnungen sind weitgehend selbsterklärend, für allfällige Fragen wird auf das Dokument eHVD Konzeption v3-4.pdf verwiesen. Die Termine für die Übermittlung erster Testdaten werden ebenfalls bilateral auf technischer Ebene vereinbart.

zuletzt aktualisiert 09.07.2015
Erstellt vom Bundesministerium für Gesundheit und Frauen
Freigegeben durch Redaktion Gesundheitsportal
Zum Expertenpool

Drucken RSS-Feed Teilen Feedback
Zum Seitenanfang springen Transparente Grafik zwecks Webanalyse