Gesundheitsportal
Inhaltsbereich

Szintigrafie

diagnostisches Verfahren in der Nuklearmedizin, bei dem Stoffwechselvorgänge des menschlichen Körpers abgebildet werden 

Die Szintigrafie ist ein diagnostisches Verfahren in der Nuklearmedizin. Dabei wird ein Isotop an einen Trägerstoff gebunden (Radiopharmakon) und in den menschlichen Kreislauf eingebracht. Das Radiopharmakon nimmt am Stoffwechsel teil ohne ihn zu beeinflussen. Die von dem Isotop abgegebene radioaktive Strahlung wird mit einer Gammakamera eingefangen und bildlich dargestellt. Somit können Stoffwechselvorgänge des menschlichen Körpers untersucht und krankhafte Veränderungen erkannt werden.
 

Artikel zu diesem Thema

Krankheiten

Lungenembolie

Drucken RSS-Feed Teilen Feedback
Zum Seitenanfang springen