Gesundheitsportal
Inhaltsbereich

Leberzirrhose

Schrumpfleber

Die Leberzirrhose ist eine Erkrankung, bei der die ursprüngliche Beschaffenheit der Leber verloren geht. Es kommt zum narbigen Umbau des Lebergewebes, wobei gesunde Leberzellen zu Schaden kommen. Das Organ wird knotig, hart und schrumpft. Ursachen für eine Leberzirrhose können sein: durch Alkohol verursachte Fettleberhepatitis (Entzündung der Leber), chronische Hepatitis u.a.
Komplikationen der Leberzirrhose sind beispielsweise Blutungen aus erweiterten Venen der Speiseröhre (Ösophagusvarizen), die durch Umgehen des Leberkreislaufes entstehen, oder das primäre Leberzellkarzinom (bösartiger Tumor).
Nähere Informationen finden Sie unter Leberzirrhose & Co.

Artikel zu diesem Thema

Gesundheitsleistungen

Organspende: Was ist das?

Laborwert

Aethanol (AETH)

Laborwert

CA 19-9 (C199)

Krankheiten

Leberzirrhose

Krankheiten

Lungenödem

Krankheiten

Autoimmunhepatitis

Drucken RSS-Feed Teilen Feedback
Zum Seitenanfang springen