Krebs bei Kindern

Krebserkrankungen kommen bei Kindern und Jugendlichen sehr selten vor. Pro Jahr wird in Österreich bei etwa 200 Kindern bis zum vollendeten 14. Lebensjahr und etwa 120 Jugendlichen zwischen 15 und 19 Jahren eine Krebsdiagnose gestellt. Das Spektrum der Krebserkrankungen im Kindes- und Jugendalter unterscheidet sich wesentlich von dem der Erwachsenen. Im Vordergrund stehen rasch sich ausbreitende Erkrankungen des blutbildenden Systems (Leukämien und Lymphome)und Tumoren embryonalen Ursprungs (Sarkome). Klassische, mit Umwelteinflüssen ursächlich verbundene Krebserkrankungen der inneren und äußeren Körperoberflächen (Karzinome der Lunge, des Darmes, der Haut) kommen sehr selten vor, Karzinome der Prostata und der weiblichen Brust altersbedingt fast nicht. Dank effizienter Therapien bestehen heutzutage in vielen Fällen gute Heilungschancen. So sind fünf Jahre nach einer Krebsdiagnose rund 85 Prozent der Kinder und Jugendlichen am Leben. Bei den meisten Betroffenen tritt die Krankheit nie wieder auf.

Mein Wegweiser

Ich fühle mich krank

Wo finden Sie rasch Hilfe bei Beschwerden? Wie können Sie sich auf einen Aufenthalt im Krankenhaus vorbereiten? Was sagt ein Laborbefund aus? Erfahren Sie mehr zu diesen und anderen Themen.

Zur Lebenslage "Ich fühle mich krank"
Zurück zum Anfang des Inhaltes