Gesundheitsportal
Inhaltsbereich

Morbus Parkinson

Krankenschwester hilft Patient mit Gehstock © Photographee.eu

Die Parkinson-Krankheit zählt – neben der Alzheimer-Demenz und dem Schlaganfall – zu den häufigsten Erkrankungen des Nervensystems im höheren Lebensalter. Meist tritt die nicht ansteckende Erkrankung in der zweiten Lebenshälfte auf. Allerdings wird bei etwa zehn Prozent der Patientinnen/Patienten die Diagnose bereits wesentlich früher festgestellt. In Österreich sind etwa 15.000 Menschen betroffen. Die auslösenden Ursachen des Morbus Parkinson sind nach wie vor unbekannt . . .

Mein Wegweiser


Drucken RSS-Feed Teilen Feedback
Zum Seitenanfang springen Transparente Grafik zwecks Webanalyse