Gesundheitsportal
Inhaltsbereich

Die richtige Reiseapotheke für den Urlaub

Erste Hilfe Set © BillionPhotos.com
Erste Hilfe Set © BillionPhotos.com
18.06.2018

Die Sommerferien stehen vor der Tür. Mit einer Reiseapotheke im Gepäck ist man im Urlaub auch für den Krankheitsfall gewappnet. Die Apothekerkammer empfiehlt, alle persönlich wichtigen Medikamente in die Reiseapotheke einzupacken. So hat man im Bedarfsfall gleich das bewährte Medikament zur Hand.

Als Grundsatz für die Reisapotheke gilt laut Apothekerkammer: Alle Medikamente, die man zu Hause einnimmt oder häufig braucht, können auch im Urlaub benötigt werden. Welche Menge man in der Reiseapotheke mitnimmt, hängt auch von der Dauer des Urlaubs ab.  

„Ich rate davon ab, im Ausland Medikamente zu besorgen, da Arzneimittel in verschiedenen Ländern unterschiedliche Namen und Dosierungen aufweisen und dadurch für Laien oft nicht vergleichbar sind“, so Gerhard Kobinger von der Österreichischen Apothekerkammer. „Des Weiteren ist zu bedenken, dass die Packungsbeilagen in der jeweiligen Landessprache verfasst sind.“  

Werden bei Flugreisen Medikamente benötigt und im Handgepäck mitgenommen, ist auf die Sicherheitsbestimmungen beim Check-in bezüglich Flüssigkeiten etc. zu achten. Um Schwierigkeiten zu vermeiden, hilft ein Zertifikat der behandelnden Ärztin/des behandelnden Arztes, das die Erkrankung und die benötigte Medikation bescheinigt.  Weitere Infos finden Sei unter: Mit Medikamenten auf Reisen.  

Tipps für die Reiseapotheke 

Nützliche Medikamente für die Reise sind z.B. Mittel gegen Reiseübelkeit und Verdauungsprobleme wie Verstopfung, Durchfall und Erbrechen, Medikamente gegen Schmerzen und Fieber sowie gegen Allergien und Juckreiz. Für Kinder gibt es dafür spezielle Mittel. Erwischt es Kinder im Urlaub mit Durchfall oder Erbrechen, können spezielle Elektrolyt- und Durchfallpräparate helfen. Mit einem Reiseverbandszeug lassen sich kleine Wunden versorgen. Spezielle Medikamente, die für das Reiseziel benötigt werden, z.B. Malaria-Vorsorge, können auch zu Hause besorgt werden. Auf den Hauttyp abgestimmte Sonnenschutzmittel schützen die Haut vor intensiver UV-Strahlung. Die Reiseapotheke sollte möglichst kühl, trocken und lichtgeschützt transportiert werden. Weitere Tipps finden Sie Checkliste Reiseapotheke.  

Auf den Impfschutz achten 

Wer ins Ausland reist, benötigt neben den in Österreich empfohlenen Impfungen oft einen zusätzlichen Impfschutz. Welche Impfungen für welches Land notwendig sind, darüber können eine Apothekerin oder ein Apotheker informieren. „Wichtig ist, dass sich Reisende rechtzeitig informieren und impfen lassen, damit bei Antritt der Reise ein ausreichender Impfschutz vorhanden ist“, erklärt Kobinger.  

Weitere Informationen:

Auf Reisen

Seite drucken RSS-Feed anzeigen Seite teilen Feedback
Zum Seitenanfang springen