Gesundheitsportal
Inhaltsbereich

Parathormon

Hormon, das in den Nebenschilddrüsen gebildet wird und den Kalziumstoffwechsel des Körpers regelt

Das Parathormon ist ein Hormon, das in den Nebenschilddrüsen gebildet wird. Es greift neben dem Hormon Calcitonin in den Kalziumstoffwechsel des Körpers ein. Kommt es zu einem Kalziummangel (etwa durch vermehrte Ausscheidung oder verminderte Aufnahme), wird es vermehrt gebildet und erhöht die Kalziumkonzentration im Blut. Dies geschieht einerseits durch gesteigerten Knochenabbau, andererseits durch verminderte Ausscheidung von Kalzium über die Nieren. Ein Mangel an Parathormon wird als Hypoparathyreoidismus, ein Überschuss als Hyperparathyreoidismus bezeichnet.
Drucken RSS-Feed Teilen Feedback
Zum Seitenanfang springen