Gesundheitsportal
Inhaltsbereich

Opportunistische Infektion

bei Immunschwäche auftretende Infektion  

Als opportunistische Infektion bezeichnet man eine Infektion, die bei einer gestörten Immunabwehr auftritt. Ist der Körper aufgrund von Störungen des Immunsystems geschwächt (beispielsweise bei AIDS, Diabetes mellitusoder einem Frühgeborenen), können bestimmte Erreger (zum Beispiel Viren, Bakterien oder Pilze) eine Infektion verursachen. Sie nutzen demnach die Gelegenheit (lat. opportunitas) einer verminderten Immunabwehr aus. Bei gesunden Menschen werden opportunistische Erreger vom Immunsystem in Schach gehalten, bei verminderter Immunitätkönnen sie dagegen den Organismus krank machen.
  

Artikel zu diesem Thema

Krankheiten

HIV/AIDS: Depression

Drucken RSS-Feed Teilen Feedback
Zum Seitenanfang springen