Gesundheitsportal
Inhaltsbereich

Morula

am dritten bis vierten Tag nach Befruchtung der Eizelle entstehender kugeliger Zellhaufen  

Durch Teilungen nach der Befruchtung der Eizelle entsteht eine kugelige Ansammlung von mehreren, ungefähr gleich großen Zellen (Blastomeren). Ab einer Anzahl von acht Zellen spricht man aufgrund des kugeligen Aussehens und der höckrigen Oberfläche von einer Morula („Maulbeere“). Dieses Stadium beginnt etwa am dritten bis vierten Tag nach der Befruchtung und geht über in das Stadium der Keimblase (Blastozyste).  
Drucken RSS-Feed Teilen Feedback
Zum Seitenanfang springen