Gesundheitsportal
Inhaltsbereich

Monose


kleinste Zuckereinheit, die nicht weiter aufgespalten werden kann

Als Monosaccharid (Einfachzucker, Monosaccharose, Monose) bezeichnet man nicht weiter auftrennbare Zucker-Grundeinheiten. Zu den Monosacchariden gehören viele unterschiedliche Zucker, die auch aus dem alltäglichen Gebrauch bekannt sind. Darunter befinden sich zum Beispiel die Glukose (Dextrose, umgangssprachlich Traubenzucker), die Fruktose (umgangssprachlich Fruchtzucker) und die Galaktose. Diese Zuckereinheiten können sich auch miteinander verbinden und dann sogenannte Disaccharide bilden, die aus zwei Zuckereinheiten bestehen. So besteht beispielsweise der Rohrzucker (Saccharose) aus Glukose und Fruktose. Der Milchzucker (Laktose) besteht aus Glukose und Galaktose. Verbindungen aus drei und mehr Monosacchariden werden dann mit zunehmender Anzahl an Monosaccharideinheiten als Oligosaccharide bzw. Polysaccharide bezeichnet.   
Synonyme: Einfachzucker, Monosaccharid, Monosaccharose
Drucken RSS-Feed Teilen Feedback
Zum Seitenanfang springen