Gesundheitsportal
Inhaltsbereich

Lymphknoten


bohnenförmige Knötchen, die sich in der Strombahn der Lymphgefäße befinden

Lymphknoten sind linsen- bis bohnengroße plattrundliche Knötchen, die sich in den Strombahnen der Lymphgefäße (Lymphbahnen) befinden. Ihre Hauptaufgabe ist die Filterung der Lymphflüssigkeit. Diese entsteht im Bereich der kleinsten Blutgefäße, indem dort ein Teil der Blutflüssigkeit ins Bindegewebe abfiltriert wird. Sie wird von kleinsten Lymphgefäßen aufgenommen und über die Lymphbahnen abtransportiert. In den dort eingeschalteten Lymphknoten werden unter anderem Krankheitserreger durch bestimmte Abwehrzellen (Lymphozyten) zerstört. So wird beispielsweise die Ausbreitung einer Infektion bekämpft. Der Lymphknoten schwillt dabei an und kann dann meist getastet werden. Jeder Lymphknoten ist für die Filterung der Lymphe einer bestimmten Körperregion zuständig. Lymphknotenschwellungen können ein Zeichen für eine Entzündung oder eine bösartige Erkrankung sein.  
Drucken RSS-Feed Teilen Feedback
Zum Seitenanfang springen