Gesundheitsportal
Inhaltsbereich

Immunadsorption

Verfahren zur Blutreinigung

Die Immunadsorption ist ein extrakorporales (außerhalb des Körpers stattfindendes) Blutreinigungsverfahren, bei dem im Blut zirkulierende Antikörper entfernt werden. Dieses wird bei Krankheiten eingesetzt, bei denen es zu einer für den Organismus gefährlichen überstimulierten Reaktion des Immunsystems kommt, wie bei Autoimmunerkrankungen oder der Organabstoßung nach Transplantation.

Drucken RSS-Feed Teilen Feedback
Zum Seitenanfang springen