Gesundheitsportal
Inhaltsbereich

Ileus

lUnterbrechung der Darmpassage

Der Darmverschluss (Ileus) ist die umgangssprachliche Bezeichnung einer Störung der Darmpassage aufgrund eines mechanischen Hindernisses (mechanischer Ileus) oder einer Lähmung des Darms (paralytischer Ileus). Dies stellt eine lebensbedrohliche Situation dar, welche sofortige ärztliche Versorgung notwendig macht.

Ein mechanischer Ileus kann durch eine Verlegung des Darmlumens (Kotstau, Würmer, Fremdkörper etc.), durch Prozesse in der Darmwand (Tumor, Entzündungen etc.) sowie auch durch äußerlichen Druck auf die Darmwand (Verwachsungen, Strangulation etc.) verursacht werden. Ein paralytischer Ileus kommt bei neurologischen Erkrankungen vor sowie auch infolge anderer Grunderkrankungen oder z.B. als Folge der Einnahme bestimmter Medikamente oder als Folge einer Operation.

Die Gefahr eines Ileus besteht darin, dass es zu Durchblutungsstörungen, Wassereinlagerungen sowie Absterben der Darmwand kommt. Dabei können Darmbakterien bzw. andere Enterotoxine durch die Darmwand durchtreten und eine Bauchfellentzündung (Peritonitis) oder eine Blutvergiftung ( Sepsis) auslösen.

Synonyme: Darmverschluss
Seite drucken RSS-Feed anzeigen Seite teilen Feedback
Zum Seitenanfang springen