Gesundheitsportal
Inhaltsbereich

Hepatitis C

durch das Hepatitis-C-Virus verursachte Form der Leberentzündung

Die Übertragung erfolgt vor allem über Blutkontakt, selten sexuell oder von der Mutter auf das Kind vor, während oder nach der Geburt.
In den meisten Fällen verläuft die Hepatitis C chronisch. Hepatitis C ist ein Risikofaktor für Leberkrebs. Im Labor können spezifische Werte erhoben werden, die eine Hepatitis-C-Infektion nachweisen (siehe z.B.Hepatitis-C-Virus-PCR). Die Therapie erfolgt mittels medikamentöser Kombinationstherapie. Dabei werden Arzneimittel kombiniert, welche die Vermehrung von Hepatitis-C-Viren auf verschiedene Arten hemmen (Virostatika). Durch diese Therapien können Hepatitis-C-Infektionen in den meisten Fällen geheilt werden. Weitere Informationen finden Sie unter Erkrankungen der Leber.

Artikel zu diesem Thema

Drucken RSS-Feed Teilen Feedback
Zum Seitenanfang springen