Gesundheitsportal
Inhaltsbereich

Enuresis

unbeabsichtigtes Harnlassen bei Kindern jenseits des vierten Lebensjahres  

Enuresis bezeichnet die regelmäßige, überwiegend nachts (dann Enuresis nocturna) auftretende unwillkürliche Blasenentleerung bei Kindern jenseits des vierten Lebensjahres. Diese kommt bei etwa 15 Prozent der Kinder vor. Als Ursachen werden neben Fehlbildungen der Ausscheidungsorgane auch psychische Einflüsse wie gestörtes Schlafmuster, familiäre Probleme und kindliche Depressionen diskutiert. Zur Diagnosesicherung erfolgen eine Untersuchung der Ausscheidungsorgane und des Harns sowie die Anlage eines Ausscheidungstagebuchs. Neben der Behandlung einer organischen Ursache werden bei der psychisch bedingten Enuresis eine Psychotherapie sowie ein Blasentraining durchgeführt.  

Artikel zu diesem Thema

Drucken RSS-Feed Teilen Feedback
Zum Seitenanfang springen