Gesundheitsportal
Inhaltsbereich

Erinnerungsreaktion

verstärkte und beschleunigte Antwort des Immunsystems bei erneutem Kontakt mit einem Antigen

Als Boostereffekt (Erinnerungsreaktion, Sekundärantwort) bezeichnet man eine verstärkte und beschleunigte Antwort des Immunsystems bei erneutem Kontakt mit einem Antigen. Das geschieht aufgrund der Bildung von sogenannten Gedächtniszellen bei der Erstreaktion des Immunsystems (beispielsweise bei einer Infektion oder einer Impfung) auf ein Antigen. Findet nun erneut ein Kontakt mit dem gleichen Antigen statt – sei es durch eine erneute Infektion oder eine erneute Impfung –, kommt es zum sogenannten Boostereffekt. Die Gedächtniszellen erkennen das Antigen wieder und können so viel schneller reagieren, um ihn zu neutralisieren oder zu zerstören. Dabei erfolgt eine prompte und starke Produktion des gegen das spezifische Antigen gerichteten Antikörpers. Das Prinzip des Boostereffekts wird zum Beispiel bei Auffrischungsimpfungen zur Erhöhung der Immunität gegenüber bestimmten Erkrankungen angewendet.
Synonyme: Boostereffekt, Sekundärantwort
Drucken RSS-Feed Teilen Feedback
Zum Seitenanfang springen