Gesundheitsportal
Inhaltsbereich

Carotisstenose

Verengung der Halsschlagader

Durch Arteriosklerose kann es zur Bildung von Plaques an der Innenwand der inneren oder äußeren Halsschlagader (Arteria carotis interna bzw. externa) kommen. Dies führt zur Verengung der Gefäße und damit zur Minderdurchblutung der von den Arterien versorgten Regionen im Kopf. Durch die Minderversorgung des Gehirns mit Sauerstoff kann es zu Konzentrationsstörungen, vorübergehender Blindheit, Lähmungen, Ohnmachtsanfällen bis hin zum Schlaganfall kommen.

Artikel zu diesem Thema

Krankheiten

Aneurysma der Aorta

Drucken RSS-Feed Teilen Feedback
Zum Seitenanfang springen