Gesundheitsportal
Inhaltsbereich

Autoantikörper

Antikörper gegen körpereigene Strukturen

Autoantikörper sind Antikörper, die aus einer Fehlregulation des Immunsystems entstehen und sich gegen körpereigene Strukturen richten. Sie sind Bestandteile des Blutes, können an bestimmte Strukturen (Antigene) körpereigener Zellen andocken und eine Entzündung auslösen. Die Entstehung der Autoantikörper kann genetische Ursachen haben. Doch auch Fehler im Abwehrsystem, eine Infektion oder bestimmte Arzneimittel können die Bildung von Autoantikörpern auslösen. Die durch Autoantikörper verursachte Erkrankungen werden als Autoimmunerkrankungen bezeichnet. Bei den verschiedenen Autoimmunerkrankungen lassen sich jeweils bestimmte Autoantikörper nachweisen.

Artikel zu diesem Thema

Krankheiten

Diabetes: Symptome

Krankheiten

Glomerulonephritis

Drucken RSS-Feed Teilen Feedback
Zum Seitenanfang springen