Gesundheitsportal
Inhaltsbereich

Altersbedingte Makuladegeneration

altersbedingte Netzhauterkrankung

Die Makula lutea (Gelber Fleck) ist die Stelle des schärfsten Sehens auf der Netzhaut. Der krankhafte Abbau der Makula ist die häufigste Ursache für eine Erblindung bei älteren Menschen. Die Entstehungsmechanismen für die altersbedingte Makuladegeneration sind nicht genau bekannt. Rauchen oder eine erbliche Vorbelastung können das Risiko dafür z.B. erhöhen.

Bei der „trockenen“ Form der altersbedingten Makuladegeneration kommt es u.a. zu Vernarbungen und Ablagerungen (Drusen) auf der Netzhaut. Bei der „feuchten“ Form können unter der Netzhaut neu gewachsene Blutgefäße undicht werden, wodurch Flüssigkeit in die Netzhaut sickert und die Zellen schädigt.

Artikel zu diesem Thema

Drucken RSS-Feed Teilen Feedback
Zum Seitenanfang springen