Gesundheitsportal
Inhaltsbereich
Zielscheibe © peterschreiber.media
Zielscheibe © peterschreiber.media

Gesundheitsziele für Österreich

Alle Menschen in Österreich sollen länger in Gesundheit leben. Um dieses Vorhaben zu verwirklichen startete im Mai 2011 das Gesundheitsministerium im Auftrag der Bundesgesundheitskommission eine Initiative zur Entwicklung von umfassenden Gesundheitszielen für Österreich. Verschiedene Organisationen aus allen gesellschaftlichen Bereichen wurden eingeladen, ihre für sie wichtigen Gesundheitsziele einzubringen und Verbesserungsvorschläge zu beschreiben. Über eine Internet-Plattform hatten auch alle Bürgerinnen und Bürger die Gelegenheit, an der Entstehung der Ziele mitzuwirken. Im Sommer 2012 beschlossen die Bundesgesundheitskommission und der Ministerrat die zehn Gesundheitsziele für Österreich. Bis zum Jahr 2032 geben die Gesundheitsziele den Rahmen für die Steuerung des Gesundheitswesens vor und dienen allen wichtigen Organisationen auf Bundes- und Länderebene als gemeinsamer Leitfaden für ihr Handeln („Health in all Policies“ Ansatz).

Was hält uns gesund?

„Was hält uns gesund?“, lautete die zentrale Frage. Gesundheit betrifft nicht nur die Krankenversorgung in Spitälern, Arztpraxen oder Reha-Zentren. Auch außerhalb des Gesundheitssystems sind Faktoren wie Bildung, Beruf, Einkommen, soziale Kontakte oder persönliche Anerkennung in hohem Maß für das Wohlbefinden eines Menschen verantwortlich. Bei der Gestaltung gesundheitsfördernder gesellschaftlicher Rahmenbedingung spielen nicht nur gesundheitspolitische Maßnahmen eine wichtige Rolle, sondern auch Sozial-, Umwelt-, Arbeitsmarkt-, Wirtschafts- oder Bildungspolitik. So tragen zum Beispiel soziale Sicherheit, ein guter Umweltzustand oder der Bildungsstatus wesentlich zur Gesundheit bei.

Den Hintergrund der Initiative bilden der umfassende Gesundheitsbegriff, der von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) bereits 1986 als ein Zustand von körperlichem, seelischen, geistigen und sozialen Wohlbefinden definiert wurde und die Strategie „Gesundheit für alle“. Demnach wird Gesundheit im Alltag hergestellt, dort wo Menschen leben, arbeiten, einkaufen, spielen etc.

10 Ziele für eine gesundheitsförderliche Gesamtpolitik

Die Gesundheitsziele Österreich sollen dazu beitragen, die Gesundheit und Lebensqualität der Menschen zu erhöhen. Gleichzeitig soll den steigenden Kosten in der Gesundheitsversorgung entgegen gewirkt werden. Damit dies gelingen kann, berücksichtigen die Gesundheitsziele auch zahlreiche Faktoren außerhalb des traditionellen Gesundheitswesens. Denn überall, wo Menschen wohnen, lernen, arbeiten oder spielen, wird ihre Gesundheit maßgeblich beeinflusst.

Bei den Gesundheitszielen geht es daher darum, Lebens- und Arbeitsbedingungen zu schaffen, die alle Menschen dabei unterstützen, ihre Lebensgewohnheiten zu verbessern und gesund zu bleiben. Das große, gemeinsame Ziel ist: mehr Gesundheit, Lebensqualität und Wohlbefinden für alle.

Die 10 Gesundheitsziele auf einen Blick

Weitere Informationen finden Sie unter Gesundheitsziele Österreich 

Gesundheitsziele der Bundesländer

Die Gesundheitsziele Österreich sind eng mit den Gesundheitszielen in den Bundesländern vernetzt. Kärnten, Niederösterreich, Oberösterreich, Salzburg, Steiermark, Tirol und Wien haben eigene Gesundheitsziele erarbeitet, die sich an den Gesundheitszielen Österreich orientieren. Im Burgenland werden die Gesundheitsziele im Rahmen der Gesundheitsförderungsstrategie für das Burgenland umgesetzt. In einigen Bundesländern wurden bzw. werden die Länder-Gesundheitsziele auch überarbeitet. 

Nähere Informationen zu den Gesundheitszielen der Länder finden Sie unter Beteiligte - Gesundheitsziele Österreich .

Video: Mehr Gesundheit für alle

Thumbnail


Seite drucken RSS-Feed anzeigen Seite teilen Feedback
Zum Seitenanfang springen