Gesundheitsportal
Inhaltsbereich

Die Schultasche richtig packen und tragen

Schülerinnen und Schüler mit Schultasche © Monkey Business
Schülerinnen und Schüler mit Schultasche © Monkey Business
08.10.2020

Die Schule hat begonnen, die Schultasche ist gekauft. Jetzt stellt sich noch die Frage, wie diese richtig gepackt und getragen wird – um Schmerzen und andere gesundheitliche Probleme zu vermeiden. Die AUVA gibt wichtige Infos und Tipps dazu.

Schülerinnen und Schüler müssen ihre Schultasche meist mehrmals in der Woche in die Schule und zurück tragen. Um einen optimalen Sitz der Tasche zu gewährleisten, gilt es diese gut einzustellen und das Gewicht im Auge zu behalten. Dazu können verschiedene Maßnahmen beitragen. Teils können Unterlagen in der Schule gelassen werden. Doch auch das richtige Packen des Schulranzens spielt eine wesentliche Rolle. Durch die verschiedenen Maßnahmen sollen z.B. Schmerzen und Rückenprobleme möglichst zu vermeiden werden.

Worauf achten?

Im Idealfall ist die Schultasche richtig eingestellt und richtig gepackt, sitzt angenehm und ist möglichst leicht. Sie ist an die körperlichen Anforderungen und Bedürfnisse des Kindes angepasst.

Dazu einige Tipps:

  • Richtig einstellen: Die Abmessungen der Tasche sollten dem Alter und der Größe des Kindes entsprechen und zur Rückenform und -länge passen. Für den optimalen Sitz der Tasche sollten Trageriemen gut verstellbar und gepolstert sind. So kann die Tasche an die individuellen Körperbedürfnisse des Kindes angepasst werden. Am besten die Schultasche auch gepackt probieren.
  • Richtig packen: Es ist ratsam, schwere Dinge möglichst nahe am Körper zu tragen (rückennah). Schwere Gegenstände sollten daher nach unten kommen bzw. rückennah angeordnet werden, sodass sich das Gewicht gleichmäßig auf dem Rücken verteilen kann.
  • Auf das Gewicht achten: Bereits eine leere Schultasche ist idealerweise nicht zu schwer. Man kann sich beispielsweise daran orientieren: Leer sollte die Schultasche nicht als 1,2 Kilogramm wiegen. Und voll gepackt nicht mehr als 12 Prozent des Körpergewichtes des Kindes haben. Bei einem Körpergewicht von 30 Kilogramm wären das beispielsweise 3,6 Kilogramm.

Ergonomie und Bewegungsausgleich

Eine gesunde Körperhaltung und die verschiedenen Möglichkeiten der Stärkung des Stützapparates sind in vielen verschiedenen Bereichen des Lebens wesentlich. Bereits in jungen Jahren kann auf ausreichende körperliche Betätigung geachtet werden – in altersgerechter Form auch in der Freizeit. Weitere Informationen dazu finden Sie unter Bewegte Schule, Bewegung und Bewegungsempfehlungen für Kinder und Jugendliche.

Weitere Informationen zur Schultasche

Drucken RSS-Feed Teilen Feedback
Zum Seitenanfang springen