Gesundheitsportal
Inhaltsbereich

Was ist neu 2013?

Symbolfoto 2013 © vege
02.01.2013

Im Jahr 2013 kommt es zu Reformen und Änderungen im Gesundheitswesen. Bund, Länder und Sozialversicherung haben sich auf die Grundlagen der Gesundheitsreform 2012 geeinigt, die heuer umgesetzt werden soll.
Auch die Elektronische Gesundheitsakte (ELGA) wird in diesem Jahr zentrales Thema sein. Neben zahlreichen Weiterentwicklungen stehen neue Leistungen für Versicherte im Mittelpunkt sowie das Inkrafttreten des SchönheitsOP-Gesetzes und gesetzlicher Regelungen bei bestimmten Gesundheitsberufen.

Umsetzung Gesundheitsreform

Das Österreichische Gesundheitssystem zählt zu einem der weltweit Besten. Um optimale Versorgung und Leistungen auch in Zukunft zu gewährleisten, haben sich Bund, Länder und Sozialversicherung auf die Gesundheitsreform 2012 geeinigt. Hohe Ausgabensteigerungsraten der vergangenen Jahre und unterschiedliche Zuständigkeiten stellen Herausforderungen in der Gesundheitsversorgung dar. Durch die partnerschaftliche Zusammenarbeit und über ein sogenanntes Zielsteuerungssystem soll das österreichische Gesundheitswesen reformiert, weiter verbessert und nachhaltig gesichert werden.

Dies geschieht unter anderem durch die Schaffung neuer Strukturen, wie beispielsweise dem Ausbau des ambulanten Bereiches durch interdisziplinäre Versorgungsmodelle (z.B. Gruppenpraxen). So sollen u.a. patientenfreundlichere Öffnungszeiten zur Verfügung gestellt werden. Auch eine bessere Abstimmung zwischen Arztpraxen und Spitälern soll im Zuge der Gesundheitsreform 2012 garantiert werden.

ELGA – Elektronische Gesundheitsakte

Mit Anfang 2013 tritt das Gesundheitstelematikgesetz 2012 (ELGA-Gesetz) in Kraft. Der Ausbau der technologischen und organisatorischen Infrastruktur für ELGA ist im heurigen Jahr vorgesehen. Ebenfalls für dieses Jahr geplant, ist die Einrichtung des Zugangsportals, von Widerspruchstellen sowie einer ELGA-Ombudsstelle.

Weiter Informationen:

Neuerungen, Leistungen & Qualität

Der Jahreswechsel ist zudem mit weiteren verschiedenen Änderungen und neuen gesetzlichen Regelungen sowie dem Ausbau von Leistungen für Patientinnen und Patienten verbunden. Die neuen gesetzlichen Regelungen betreffen unter anderem Schönheitsoperationen sowie die Berufsfelder der zahnärztlichen und medizinischen Assistenz, aber auch das Organtransplantationsgesetz und das Arzneimittelgesetz. Zudem sind Absicherungen von Selbständigen im Krankheitsfall und der Ausbau von Leistungen in Zahnambulatorien der Krankenkassen vorgesehen.

Weitere Infos:

Drucken RSS-Feed Teilen Feedback
Zum Seitenanfang springen Transparente Grafik zwecks Webanalyse