Gesundheitsportal
Inhaltsbereich

Ausgezeichnet rauchfrei

Helpers Loona © Ligaris Paris
04.08.2010

Kennen Sie die Superhelden Chuck, Skinny und Loona und ihre aufregenden Abenteuer im Kampf gegen die Riesenzigarette? Mithilfe origineller Tipps und Ratschläge versuchen die drei Comicfiguren – sie nennen sich „Helpers“ –, Raucherinnen/Raucher und Nichtraucherinnen/Nichtraucher vor den negativen Folgen des Rauchens zu schützen. Zu finden ist die Animationsserie am Informationsportal „HELP – Für ein rauchfreies Leben“ der Europäischen Union.

EU-weite Info-Kampagne


Die Website ist Teil einer umfangreichen, mehrsprachigen Medienkampagne in 27 EU-Staaten, die seit 2009 über Tabakprävention und Rauchstopp aufklärt. Ein spezieller Fokus liegt auf jungen Menschen. Für Österreich steht eine Variante mit regionalen Informationen zur Verfügung. Die bereits mehrfach preisgekrönte HELP-Kampagne für ein rauchfreies Europa wurde vor Kurzem als beste Sozialmarketing-Kampagne neuerlich ausgezeichnet. Den Preis verlieh die Vereinigung der Europäischen Kommunikationsagentur (EACA).

Der Versuchung widerstehen

HELP bietet Informationen für drei Zielgruppen:

  • Personen, die mit dem Rauchen aufhören möchten,
  • Personen, die versucht sind, zu beginnen, und
  • Personen, die etwas gegen Passivrauchen unternehmen möchten.
Für jedes dieser Ziele gibt es einen virtuellen „Helfer“, der mit originellen Ideen die Probleme löst. Die Basis bilden aber ernst gemeinte Tipps und sachliche Inhalte zum Thema Rauchfreiheit.

Das Internet-Portal informiert auf verschiedenen Ebenen. Der Besucherin/dem Besucher wird geholfen, sich die Gründe klar zu machen, warum man raucht oder versucht ist, mit dem Rauchen zu beginnen. Für alle, die Unterstützung beim Rauchausstieg benötigen, steht ein spezielles E-Mail-Coaching-Programm zur Verfügung. Interessierte melden sich online an und erhalten in regelmäßigen Abständen über zwei Monate hinweg E-Mail-Nachrichten, die sie bei der Entwöhnung unterstützen. Medizinische Expertinnen/Experten klären in kurzen Videoclips über die Folgen des Rauchens auf. Und da laut HELP-Portal die Lust auf eine Zigarette nach durchschnittlich drei Minuten vergeht, steht für Situationen eines besonders starken Verlangens nach einer Zigarette gleich die Ablenkung parat: Kurze, unterhaltsame Spiele können für den Computer oder das Handy heruntergeladen werden. Für weitere Hilfe und Beratung beim Rauchstopp wurden Links zu österreichischen Organisationen, unter anderem zum Rauchertelefon, zusammengestellt.

Hier kommen Sie zu den Österreich-Seiten von „HELP – Für ein rauchfreies Leben“.

Drucken RSS-Feed Teilen Feedback
Zum Seitenanfang springen Transparente Grafik zwecks Webanalyse