Gesundheitsportal
Inhaltsbereich

Vitiligo

Pigmentstörung

Bei Vitiligo (Leucopathia acquisita, „Weißfleckenkrankheit“) bilden sich in unterschiedlichem Ausmaß weiße, pigmentfreie Flecken auf der Haut. Befinden sich in den betroffenen Regionen Haare, können sich diese ebenfalls weiß verfärben. In seltenen Fällen kann auch die gesamte Körperoberfläche vom Pigmentverlust betroffen sein.

Die Ursache für Vitiligo ist nicht bekannt – wahrscheinlich handelt es sich um eine Autoimmunerkrankung. Dabei wendet sich das Immunsystem gegen den eigenen Körper und greift pigmentproduzierende Zellen (Melanozyten) in der Haut und den Haarwurzeln an.
Synonyme: Leucopathia acquisita, „Weissfleckenkrankheit“

Artikel zu diesem Thema

Krankheiten

Haut: Funktionen

Krankheiten

Vitiligo

Krankheiten

Gastritis

Seite drucken RSS-Feed anzeigen Seite teilen Feedback
Zum Seitenanfang springen